• IT-Karriere:
  • Services:

DictaNet mit Diktatsoftware für Mobiltelefone

WindowsCE-Smartphones wandeln sich zu Diktiergeräten

Mit der DictaNet-Mobile-Handy-Diktiersoftware bietet das mittelständische Berliner Unternehmen DictaNet eine Verbindung aus Mobiltelefon und Diktiersoftware an.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Handy-Diktiersoftware für WindowsCE-Smartphones lassen sich Diktate mit dem Handy aufnehmen und auf Wunsch und zur sofortigen Bearbeitung per E-Mail versenden. Dafür speichert die Software die Aufnahmen auf SD-/MMC-Speicherkarten. Die Aufnahmedauer wird nur durch die Größe des Speichers begrenzt und liegt um ein Vielfaches über der von Bandgeräten. So sollen sich bis zu vier Stunden bei einer 32-MByte-SD-/MM-Speicherkarte sichern lassen.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bundeskriminalamt, Berlin

Die Bedienoberfläche fasst Funktionen für Aufnahme, Abspielen, Vor- und Rücklauf, Löschen, Betitelung der Aufnahme und das Versenden zusammen. Das System besitzt eine Sprach-Aktivierungsfunktion, die nur dann aufnimmt, wenn der Diktierende spricht.

Außerdem gibt es einen kostenlosen DictaNet-Windows PC-Player für die Diktatwiedergabe auf dem PC, die eine Tastenstoppfunktion bietet, mit der ohne teuren Fußschalter das Diktat angehalten werden kann. Neben Stop/Pause, Wiedergabe, Vor- und Rückspulen sowie der ClipWriter-Tastaturhilfe ist noch eine Zeit- und Statusanzeige auf der DictaNet-Windows-PC-Player-Oberfläche abgebildet, die das Diktat in frei wählbaren Zeitabschnitten von 2 bis 9 Sekunden Länge abspielt und mit der Wiedergabe des nächsten Zeitabschnittes wartet, bis der vorherige Zeitabschnitt geschrieben wurde.

DictaNet Mobile für WindowsCE(Smartphone 2002/2003) kostet 99,- Euro. Eine kostenlose Testversion mit lediglich einer Minute Aufzeichungsmöglichkeit kann man auf der Herstellerseite herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /