Abo
  • Services:

DictaNet mit Diktatsoftware für Mobiltelefone

WindowsCE-Smartphones wandeln sich zu Diktiergeräten

Mit der DictaNet-Mobile-Handy-Diktiersoftware bietet das mittelständische Berliner Unternehmen DictaNet eine Verbindung aus Mobiltelefon und Diktiersoftware an.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Handy-Diktiersoftware für WindowsCE-Smartphones lassen sich Diktate mit dem Handy aufnehmen und auf Wunsch und zur sofortigen Bearbeitung per E-Mail versenden. Dafür speichert die Software die Aufnahmen auf SD-/MMC-Speicherkarten. Die Aufnahmedauer wird nur durch die Größe des Speichers begrenzt und liegt um ein Vielfaches über der von Bandgeräten. So sollen sich bis zu vier Stunden bei einer 32-MByte-SD-/MM-Speicherkarte sichern lassen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Steinhagen
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Die Bedienoberfläche fasst Funktionen für Aufnahme, Abspielen, Vor- und Rücklauf, Löschen, Betitelung der Aufnahme und das Versenden zusammen. Das System besitzt eine Sprach-Aktivierungsfunktion, die nur dann aufnimmt, wenn der Diktierende spricht.

Außerdem gibt es einen kostenlosen DictaNet-Windows PC-Player für die Diktatwiedergabe auf dem PC, die eine Tastenstoppfunktion bietet, mit der ohne teuren Fußschalter das Diktat angehalten werden kann. Neben Stop/Pause, Wiedergabe, Vor- und Rückspulen sowie der ClipWriter-Tastaturhilfe ist noch eine Zeit- und Statusanzeige auf der DictaNet-Windows-PC-Player-Oberfläche abgebildet, die das Diktat in frei wählbaren Zeitabschnitten von 2 bis 9 Sekunden Länge abspielt und mit der Wiedergabe des nächsten Zeitabschnittes wartet, bis der vorherige Zeitabschnitt geschrieben wurde.

DictaNet Mobile für WindowsCE(Smartphone 2002/2003) kostet 99,- Euro. Eine kostenlose Testversion mit lediglich einer Minute Aufzeichungsmöglichkeit kann man auf der Herstellerseite herunterladen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 23,79€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /