Interview: Benoit Sokal über Adventures und Syberia II

Französischer Zeichner und Designer im Gespräch mit Golem.de

Syberia war bei seiner Veröffentlichung Mitte 2002 für unzählige PC-Spieler eine Offenbarung - schließlich hatten es die Entwickler von Microids geschafft, endlich einmal wieder ein klassisches Point&Click-Adventure zu veröffentlichen, das inhaltlich und spielerisch mit den ganz großen Klassikern des Genres mithalten konnte. Am 27. Mai 2004 erscheint nun der zweite Teil der Reihe - und Golem.de hatte die Möglichkeit, mit dem Lead Designer und dem als Comic-Zeichner bereits zu Weltruhm gelangten Benoit Sokal ein Interview zu führen.

Artikel veröffentlicht am ,

Benoit Sokal
Benoit Sokal
Golem.de: Herr Sokal, sie haben jahrzehntelang erfolgreich als Comic-Zeichner gearbeitet, bevor Sie sich entschlossen, zukünftig an Computerspielen mitzuwirken. Wie kam es zu dieser Entscheidung?

Sokal: Ja, ich habe ganze 25 Jahre Comics gezeichnet - und um ehrlich zu sein, wurde das irgendwann ganz schön öde. Das war so Mitte der Neunziger - also genau die Zeit, zu der man glaubte, dass die interaktive CD-ROM das Medium der Zukunft sei und sogar das Buch ersetzen würde. Ich habe mir dann Programme wie 7Th Guest und Myst angesehen - und mich sofort in sie verliebt. Aber natürlich verleugne ich meine Vergangenheit nicht - Comics sind mir immer noch sehr wichtig.

Golem.de: Welche Vorteile beim Einstieg in die Spiele-Branche hatte es Ihrer Meinung nach, dass Sie zuvor schon als Comic-Zeichner gearbeitet haben?

Sokal: Beim Spiel ist wie beim Comic vor allem die Geschichte wichtig. Es geht darum, eine Welt zu erschaffen, in die der Spieler eintauchen kann - und diese Welt möchte ich kreieren. Bei Amerzone war es das erste Mal, dass ich das versucht habe, danach kam es dann zur Zusammenarbeit mit Microids und so zu Syberia.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Interview: Benoit Sokal über Adventures und Syberia II 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7.  


Badnerin 21. Mai 2004

Es war das erste Spiel dieser Art, das ich gekauft habe und ich war restlos begeistert...

Marcel 21. Mai 2004

Na dann viel Spass! Teil 2 ist wesentlich schlechter als Teil 1. Aber immer noch ganz okay!

tralala 20. Mai 2004

Ich habe gerade das erste Mal ein Spiel VOR dem Erscheinungsdatum bestellt. So etwas...

grind 20. Mai 2004

xbox und playstation, na toll, die konsolen für hirnlose kampf und actionspiele. ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /