Virtual CD 6 mit AES-Verschlüsselung erschienen

Verbesserte Netzwerkfunktionen in Virtual CD 6 integriert

Der CD-Emulator Virtual CD für die Windows-Plattform ist ab sofort in der Version 6.0 erhältlich und erhielt eine überarbeitete Bedienoberfläche für eine bequemere Steuerung. Als Neuerung wurde eine AES-Verschlüsselung integriert und DVD-Medien können nun mehrere CD-Images sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Funktion Smart Virtual CDs ermöglicht in Virtual CD 6 nun, virtuelle CDs auch auf DVD-Rohlingen abzulegen. Damit lassen sich gleich mehrere virtuelle CDs auf einem Medium unterbringen und ohne Aufwand auf Rechnern ohne eine installierte Version von Virtual CD nutzen. Zudem können umfangreiche CD-Sammlungen bis auf Dateiebene katalogisiert und ausgedruckt werden, was sowohl für physikalische als auch virtuelle CDs gilt.

Stellenmarkt
  1. Key-User Quadient Inspire / Fachinformatiker (m/w/d) im Bereich Output Management
    Lowell Financial Services GmbH, Gelsenkirchen
  2. (Junior) IT Engineer Directory & Certificate Management (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

CD-Images lassen sich per AES-Verschlüsselung (256 Bit) vor fremdem Zugriff schützen. Zudem wurde die Funktion "zentraler Netzwerkmodus" erweitert und im Network Management Server integriert, um darüber auch größere virtuelle CD-Netzwerke zu verwalten. Besonders stolz ist der Hersteller auf das Zertifikat "Designed for Windows XP", was belegen soll, wie zuverlässig die Software zu Werke geht.

Virtual CD 6 für die Windows-Plattform soll ab sofort für 44,95 Euro erhältlich sein. Der Preis für eine Fünf-Benutzer-Lizenz liegt bei 84,95 Euro für die private Nutzung bzw. 139,50 Euro bei kommerziellem Einsatz. Eine 30-Tage-Testversion steht über die Virtual-CD-Homepage zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /