• IT-Karriere:
  • Services:

SPD: Kostenlose SMS als Wahlkampf-Instrument (Update)

Partei will mit Blog und SMS Fortschrittlichkeit demonstrieren

Im Rahmen ihrer Kampagne zur Wahl zum Europaparlament will die SPD verstärkt moderne Kommunikationsmittel nutzen. Neben einem Blog gehört dazu auch die Möglichkeit, kostenlos SMS zu versenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die Website www.europakampa.de können kostenlose SMS versendet werden. Einzige Einschränkung: Es stehen nur 80 Zeichen für den eigenen Text zur Verfügung, denn die SPD bettet zudem eine von fünf verschiedenen "Wahlbotschaften" ein. Bedenklich stimmt, dass die SMS mit Name und Handy-Nummer eines beliebigen Absenders versandt werden kann und nur am Ende der SMS erkennbar ist, dass diese über den SPD-Dienst verschickt wurde.

Die SPD will sich mit diesen Diensten als fortschrittlichste Partei im Internet und in Bezug auf neue Medien profilieren. Man sichert zu, dass die angegebenen Namen und Handy-Nummern ausschließlich zum Versand der "SMS-Wahlbotschaft" verwendet, vertraulich behandelt und nicht zu anderen Zwecken gespeichert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-HDMI für 5,59€, 5-Fach-Steckdosenleiste für 20,99€, HDMI-Verlängerungskabel für 7...
  2. (u. a. Heckenschere für 117,99€, Hochdruckreiniger für 62,99€)
  3. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Cash-Back)
  4. 379€ (Bestpreis!)

issnogood 03. Jun 2004

Wo Du gerade beim Rechnen bist, rechne dochmal weiter.... Wo wäre denn der Rentenbeitrag...

issnogood 03. Jun 2004

Sind wir dochmal ganz ehrlich, die ursprünge der Misere liegen in der Teilung...

CobraCommander 20. Mai 2004

Diese Idee ist einer Ohrfeige würdig...

Hurra 18. Mai 2004

Was meinst Du wo die hohen Preise herkommen ? Klar, Großteil Steuern. Aber: China boomt...

Hurra 18. Mai 2004

Was meinst Du wo die hohen Preise herkommen ? Klar, Großteil Steuern. Aber: China boomt...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /