• IT-Karriere:
  • Services:

AMD beschleunigt Opteron

Umstieg auf 90-Nanometer-Prozess im Plan

AMD erweitert einmal mehr seine Opteron-Familie um drei neue Server-Prozessoren. Die neuen Modelle Opteron 850, 250 und 150 laufen mit Taktfrequenzen von 2,4 GHz und sollen so eine höhere Rechenleistung bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 64-Bit-Prozessor Opteron 250 für Server und Workstations mit bis zu zwei Prozessoren soll ab sofort für 851,- US-Dollar erhältlich sein. Der Opteron 850 für Systeme mit maximal acht CPUs soll 1.514,- US-Dollar kosten und innerhalb der nächsten 30 Tage erhältlich sein. Gleiches gilt für den Opteron 150, der aber nur einzeln in einem System eingesetzt werden kann.

Darüber hinaus kündigte Marty Seyer, Vice President und General Manager von AMDs Prozessor-Sparte, einen weiteren Ausbau der Produktpalette mit 90-Nanometer-Prozessoren an. Von dieser Verkleinerung der Strukturen verspricht sich AMD wie schon angekündigt mehr Leistung, höhere Taktraten und weniger Stromverbrauch. Dabei habe man bereits begonnen, erste AMD64-Chips in einem 90-Nanometer-Prozess zu fertigen und sei auf einem guten Weg, ab dem dritten Quartal entsprechende Chips auszuliefern, so Seyer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 419,00€ (Bestpreis!)

Jonny 22. Mai 2004

Sorry, das der Reply etwas dauerte, aber ich lese GOLEM nur hin und wieder.. Danke...

:-) 19. Mai 2004

...es ist lieb von dir, dass du dir Gedanken um meinen Wissensstand machst, aber ich...

Jonny 19. Mai 2004

Alles Werbeblah ohne Relevanz... Vermutlich weist du noch nicht mal was das heist...

Fred(erik) 19. Mai 2004

k.T.

bigair 18. Mai 2004

rofl euda herst..... na im ernst: jetzt kopiert amd auch scho die modellbezeichnung...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

    •  /