Also doch? Firmware macht NEC-DVD-Brenner Dual-Layer-fähig

Inoffizielle Firmware soll 2100A und 2500A zum 2510A machen

Mit einer im Netz aufgetauchten Firmware des noch nicht lieferbaren Dual-Layer-DVD-Brenners NEC 2510A sollen nun auch dessen nur Single-Layer-fähige Vorgänger NEC 2100A und 2500A DVD+R-DL-Medien mit bis zu 8,5 GByte Daten beschreiben können. Da es die 2500A-Modelle schon für unter 100,- Euro gibt, wäre dies eine sehr preiswerte, aber nicht ohne Vorsicht zu genießende Aufwertung der genannten DVD-Brenner.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von NEC unautorisierte Beta-Firmware sorgt nicht nur für einen Garantieverlust, sie erfordert auch, dass das jeweils zu flashende Laufwerk als Master betrieben wird. Im Forum von RPC1.org, wo die erste Diskussion um die Firmware startete, vermeldeten einige wagemutige Firmware-Flasher, dass die Laufwerks-LED ständig blinkte und die Laufwerksschublade zum Start aufging - in diesen Fällen wurden die DVD-Brenner als Slave betrieben.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
Detailsuche

Da DVD+R-DL-Medien mit 8,5 GByte Speicherplatz zurzeit noch nicht im Handel erhältlich sind und zumindest anfangs auch deutlich teurer sein werden als die herkömmlichen Single-Layer-Medien (4,3 GByte), ist ein Ausprobieren der modifizierten Firmware zu diesem Zeitpunkt für die wenigsten Nutzer sinnvoll. Zudem ist nicht klar, ob jedes Laufwerk die nötige Laser-Qualität für erfolgreiche DVD+R-DL-Schreibvorgänge mit sich bringt, denn die Anforderungen für die Optik sind etwas höher.

Auf CDRInfo.com wurde bereits ein erster DL-Funktionstest veröffentlicht - das DL-Medium wurde beschrieben und die genutzte Software blieb bei 99 Prozent Schreibfortschritt stehen - das Medium hat dennoch funktioniert. Erste Signalqualitätstests hätten teils gute, teils eigenartige Werte ergeben, so dass man gespannt sein darf, ob 2100A und 2500A in jedem Fall als ordnungsgemäß funktionierende DL-DVD-Brenner arbeiten werden - und wie kompatibel die beschriebenen DVD+R-DL-Medien zu DVD-Playern sind. Herkömmliche DVD-Medien wurden mit der 2510A-Firmware korrekt beschrieben, wie im rpc1.org-Forum nachzulesen ist.

Diejenigen, denen es nun in den Fingern juckt, die DL-Firmware auszuprobieren, sollten sich im Klaren über die Risiken sein, die Anleitung der jeweiligen offziellen oder inoffiziellen Firmware-Versionen genau lesen und das zu flashende Laufwerk möglichst alleine (z.B. mit abgezogenem Slave) als Master betreiben. Da - wie schon geschrieben - bisher keine DVD+R-DL-Medien zu kaufen sind, sollten sich Wagemutige vielleicht besser nach anderen, mitunter nicht weniger interessanten, veränderten Firmware-Versionen auf rpc1.org oder herrie.org umschauen. Ansonsten findet sich die von den "The Dangerous Brothers" veränderte DL-Firmware zum Download auf rpc1.org.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bassman 30. Apr 2005

Also ich habe einen Rohling der Sorte Platinum 2,4x genommen und das Brennen klappte...

AAco85 26. Jan 2005

Also ich hier mal kurz meine Schilderung: Also ich habe gerade die Dual-Layer-Firmware...

AAco 26. Jan 2005

Hier der Link: http://forum.rpc1.org/dl_firmware.php?category=4&manufactor=23

timo 22. Okt 2004

Wi bekomme ich ein update? wo ist die seite dafür?

Tratschtanten 26. Sep 2004

Euer Gelabber ist noch schlimmer als bei Heise! Dumm rausreden und selber nicht getestet.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /