Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Linus Torvalds hat Linux nicht erfunden

Kenneth Brown: Open-Source-Entwickler bedienen sich bei Dritten

Linus Torvalds wird zu Unrecht als Erfinder von Linux geführt - das zumindest soll eine neue Studie der Alexis de Tocqueville Institution zeigen. Institutsleiter Kenneth Brown hat sich dazu die Ursprünge von Linux und dessen Entwicklung angesehen und stellt dabei grundlegende Probleme von Open Source fest.

Das unter anderem von Microsoft finanzierte Institut macht mit seiner neuen Studie nicht das erste Mal im Zusammenhang mit deutlicher Kritik an Open Source auf sich aufmerksam. So veröffentlichte das Institut beispielsweise im Jahr 2002 eine Studie zur Sicherheit von Open Source. Darin kam man zu dem Schluss, dass Regierungsstellen Open-Source-Software nur mit Vorsicht einsetzen sollten, biete diese Terroristen doch auf Grund des offenen Quellcodes Angriffspunkte.

Anzeige

Die aktuelle Studie, die Teil eines Buches von Kenneth Brown zum Thema Open Source ist, soll ab dem 20. Mai 2004 in Auszügen auf den Seiten der Alexis de Tocqueville Institution veröffentlicht werden. Vorab weist man aber darauf hin, dass Open-Source-Software generell von Freiwilligen entwickelt wurde, die ihrerseits auf Material zurückgreifen, an dem Unternehmen oder Dritte Rechte halten.

Die Studie greift dabei direkt auch Linus Torvalds und die Aussage, er sei der Erfinder von Linux, an. Zudem werfe die Studie wichtige Fragen auf, die sich jeder Entwickler und Nutzer von Open Source stellen müsse, heißt es in einer Vorabmitteilung des Instituts.

Seine Schlüsse ziehe Brown aus umfangreichen Interviews mit mehr als zwei Dutzend führenden Technikern in den USA, Europa und Australien, darunter Richard Stallman, Dennis Ritchie und Andrew Tanenbaum.

Wirklich konkret wird man in der Vorabmitteilung zwar nicht, nennt aber Unix als eines der meist lizenzierten, imitierten und gestohlenen Produkte in der Geschichte der Informatik. Dass Linux an Unix angelehnt ist, stellt dabei aber nichts Neues dar, bediente sich Torvalds doch zum einen dem Unix-Derivat Minix als Basis für seine Entwicklung und nutzte zudem die frei verfügbaren Werkzeuge des GNU-Projekts, das sich zum Ziel gesetzt hatte, ein freies, Unix-ähnliches Betriebssystem zu implementieren. Dabei griff Torvalds auch auf bestimmte Strukturen und Bezeichnungen von Unix zurück, wie unter anderem in Torvalds Biografie nachzulesen ist.

Auch wenn Linux oft als Betriebssystem bezeichnet wird, handelt es sich nur um einen Kernel, der zusammen mit den GNU-Tools ein Betriebssystem GNU/Linux ergibt.


eye home zur Startseite
Moses 03. Jan 2006

Er hat Linux erfunden weil er den Kernel geschrieben hat. falls jemand net weiß was ein...

chewie 08. Sep 2004

Softwareupdates fand ich schon immer witzig... Wenn ich ein Windows update, dann mit...

Fx 18. Aug 2004

Diese Suse-Update Geschichten sind in der Tat frustrierend. Ich denke ein grosses Problem...

Fx 18. Aug 2004

Das ist sicherlich richtig, aber ich denke das so und so diese Diskussion zu stark von...

Fx 18. Aug 2004

Linux existiert jetzt auch schon 10 Jahre Naja, als NT auf den Markt kam, war es nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel