Abo
  • Services:
Anzeige

Dabber knöpft sich Sasser und andere Würmer vor

Weiterer Sober-Ableger mit deutschsprachigem Nachrichtentext unterwegs

Wie Hersteller von Antiviren-Software berichten, verbreitet sich mit Dabber.A ein neuer Wurm im Internet, der eine Sicherheitslücke in Sasser ausnutzt, um sich darüber zu verbreiten und andere Würmer auf einem befallenen System zu entfernen. Außerdem wurde mit Sober.G eine weitere Variante des Wurms entdeckt, der sich unter anderem mit deutschsprachigem Nachrichtentext versendet und sich bereits recht stark verbreiten konnte.

Dabber.A verbreitet sich selbsttätig im Internet, indem eine Sicherheitslücke in dem vom Sasser-Wurm installierten ftp-Server ausgenutzt wird. Dazu sucht der Wurm auf dem Port 5554 nach von Sasser befallenen Systemen und installiert sich im Erfolgsfall auf diese. Dabber seinerseits aktiviert einen ftp-Server auf Port 9898, um sich darüber zu vermehren. Wenn Dabber.A aktiv ist, versucht er, zahlreiche Registry-Einträge zu löschen, die von anderen Würmern oder Schadprogrammen angelegt wurden. Dazu zählen die Würmer Sasser, Bagle und der Trojaner Mitglieder.

Anzeige

Dabber.A legt sich unter dem Dateinamen package.exe im Windows-System-Verzeichnis sowie im Autostart-Verzeichnis ab. So wird der Wurm bei jedem Windows-Neustart automatisch geladen. Zudem schreibt sich der Wurm noch mit einem Autostart-Eintrag in die Registry.

Bislang hat sich Dabber.A nach Informationen der Hersteller von Antiviren-Software nicht sonderlich stark verbreiten können - ganz im Unterschied zu Sober.G. Wie seine Vorfahren versendet sich auch dieser Wurm-Ableger unter anderem über einen deutschsprachigen Nachrichtentext per E-Mail und will Nutzer dazu bringen, den E-Mail-Anhang mit dem Wurm-Code zu öffnen und sich so zu infizieren.

Auf einem befallenen System nistet sich Sober.G so ein, dass er bei jedem Windows-Neustart geladen wird. Für seine Verbreitung durchsucht der Schädling zahlreiche lokale Dateien nach gültigen E-Mail-Adressen und versendet sich mit einer gefälschten Absenderadresse über eine eigene SMTP-Engine an diese. Je nachdem, welche Länderkennung die Domain der gefundenen Empfänger-Adressen aufweist, verschickt sich der Wurm mit deutschsprachigem oder englischsprachigem Text.

Die Hersteller von Antiviren-Software haben ihre Signatur-Dateien aktualisiert, um sowohl Dabber.A als auch Sober.G erkennen und bekämpfen zu können.


eye home zur Startseite
Marlene 21. Mai 2004

Allerdings macht der was... Angefangen hat alles Montag morgen. Freitag abend noch...

Angel 17. Mai 2004

Okay, von mir aus auch an9el@gmx.de . Man braucht nur nen guten Spamfilter (ob ich den...

:-) 17. Mai 2004

...womit nicht das Gegenteil bewiesen wäre :-)

Angel 17. Mai 2004

Meine ist an9el{nospam}@gmx.de . Und deine?

:-) 17. Mai 2004

wer weiß, was die Zukunft noch alles bringen wird. Flechten? Pilze? Geißeltierchen? Wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Hamburg, Darmstadt, Bonn
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  3. 1.039,00€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  2. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  3. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  4. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    xxsblack | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel