• IT-Karriere:
  • Services:

Wird die Privatkopie in den USA wieder gestärkt?

Digital Media Consumers Rights Act soll Recht auf "Fair Use" stärken

Der US-Kongressabgeordnete Rick Boucher will mit dem "Digital Media Consumers Rights Act" das Recht auf Privatkopie ("Fair Use") in den USA wieder stärken. Konsumenten sollen auch kopiergeschützte digitale Medien so nutzen können wie sie wollen. Jetzt fand eine erste Anhörung zu seinem Gesetzesvorschlag statt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Fair-Use-Doktrin ist heute mehr bedroht denn je", so Boucher. Historisch habe das Urheberrecht versucht, eine Balance zwischen den Rechten von Nutzern und Rechteinhabern zu schaffen. Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) habe diese Balance aber zu Gunsten des Schutzes von Urhebern verschoben und das Recht auf eine Privatkopie untergraben.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Mit seinem Gesetz will Boucher die historische Balance zwischen Rechteinhabern und Nutzern wieder herstellen und Nutzern die Möglichkeit geben, digitale Medien so zu nutzen, wie sie dies wollen, ohne dabei die Urheberrechte zu verletzen.

Das Gesetz zielt dabei vor allem auf das 1998 eingeführte Verbot zur Umgehung von Kopierschutzmechanismen ab, wie es im Jahr 2003 auch in Deutschland eingeführt wurde. Nutzern ist es verboten, Kopierschutzmechanismen auch dann zu umgehen, wenn sie nur ihr Recht auf Privatkopie, bzw. Fair Use, umsetzen wollen. Zudem soll es wieder erlaubt werden, Geräte zur Umgehung von Kopierschutzmechanismen herzustellen und zu vertreiben oder entsprechende Technologien zu verkaufen.

Rick Boucher steht mit seinem Ansinnen nicht allein da, sondern wird von einer Reihe von Abgeordneten und auch von zahlreichen namhaften Unternehmen, Vereinigungen und Bibliotheken unterstützt, darunter Intel, Philips, Sun, Verizon, BellSouth, Qwest, Gateway, SonicBlue, Red Hat und die Electronic Frontier Foundation (EFF).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

:-) 17. Mai 2004

...so generell würde ich das nicht sagen. Die Amis haben ja auch von uns verlangt, dass...

haudenbosskaputt 17. Mai 2004

das interessante dabei (oder armselige) ist, das die eu den amis (bzw. deren...

prospurs 16. Mai 2004

Ich versteh es auch nicht. Dein prospurs

lakers4-spurs2 16. Mai 2004

PFF!!!! WAS SOLL DENN DAS?!?! Erst die Leute verfolgen und verurteilen wie...

Pieter Gäibriel 15. Mai 2004

@@@@....He, He,....Ich hab mir noch nie Software oder Musik-CD's gekauft.... wozu gibts...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /