Abo
  • Services:

ATI Catalyst 4.5 - Radeon-Treiber erkennt Monitore besser

Unterstützung für neue X800-Grafikchips enthalten

Die monatlich erscheinenden Radeon-Grafikkarten-Treiber von ATI Technologies beseitigen im Mai 2004 nicht nur Fehler, sondern bringen auch Neues: Neben einer besseren Monitorerkennung erlaubt ATIs neues Treiberpaket Catalyst 4.5 auch die Einrichtung eigener Videomodi für HDTV-Displays.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Einrichtung spezieller HDTV-Modi für Geräte mit Komponenteneingang kann ATI zufolge sichergestellt werden, dass das Bild korrekt zentriert dargestellt wird. Dank nun unterstützter Erkennung von Monitoren mit "Extended Display Identification Data" (EDID) soll der neue Treiber bei Anschluss neuer Geräte jeden erkannten Timing-Modus validieren und für den Nutzer zur Auswahl bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Der Catalyst 4.5 behebt ausnahmsweise mal keine Fehler mit Far Cry oder Splinter Cell, dafür aber mit "Desert Rats vs. Afrika Korps" (1.600 x 768 x 32 Bit geht nun auch mit Kantenglättung), "Prince of Persia: Sands of Time" (läuft unter Windows XP nun auch mit Radeon 9100/8500), "Virtual Skipper 3" (volle Qualitätsstufe nun ohne Windows-Absturz), Nascar 2003 (1.280 x 1.024 x 32 Bit ohne Darstellungsfehler), "Second Life" (keine Textur-Probleme mehr mit Radeon 9800/9700), "Joan of Arc" (Textur-Fehler behoben), Madden NFL 2004 (Darstellungsfehler behoben), "Homeworld 2" (Schattenoption läuft nun auch mit Radeon 9500, 9600 XT und 9700) und "Hegemonia" (fehlende Satelliten-Polygone wiedergefunden). Zudem soll die Flugsimulation "IL-2 Sturmovik: Forgotten Battles" nun auch bei Qualitätseinstellung "perfekt" keine Leistungseinbußen mehr mit sich bringen.

Die Nutzung der per Control-Panel erzwingbaren Kantenglättung soll nun Spielern etwa auch Madden 2004 ohne "Treppenstufen" präsentieren. Allerdings weist ATI darauf hin, dass die Spiele Prince Of Persia: Sands of Time, Splinter Cell/Pandoras Box, Race Driver (TOCA) und Crazy Taxi 3 dazu nicht kompatibel sind und Darstellungsfehler erzeugen.

Das Treiberpaket Catalyst 4.5 ist für Windows 2000/XP (29,7 MByte) sowie die Windows XP Media Center Edition (24,7 MByte) zum Download erhältlich. Wie schon beim Catalyst 4.4 gehen Windows-9x/ME-Nutzer leer aus; die letzte Treiber-Version (Catalyst 4.3) ist hier vom März 2004. Unterstützt werden jeweils alle Radeon-Chip-Serien von 7000 bis 9800 inkl. der neuen X800-Chips; enthalten sind der Grafiktreiber in der Version 8.01, das Multimedia Center 9.0, die Mehrschirmsteuerung HydraVision 3.25.0006 (inkl. Basic Edition), die Fernsteuerungs-Software Remote Wonder 2.3 und die Video-Aufzeichnungstreiber WDM Version 4.03.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

xyz 28. Mai 2004

Das soll wohl ein Witz sein. Mit dem Treiber 4.5 ruckelt IL2 Forgotten Battles viel...

Gizzmo 13. Mai 2004

Das halte ich für ein Gerücht. Immerhin ist da noch die Konkurrenz, denen eine deutlich...

my2cents 13. Mai 2004

Wenn es anders wäre, warum Ganz einfach, weil sie dann nicht mehr die neue noch...

JTR 13. Mai 2004

Ja bei CAD Anwendungen und dergleichen immer noch.

TRL 13. Mai 2004

Ich glaub so bahnbrechende Optimierungen gehen heute einfach nicht mehr, die Hardware ist...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /