Abo
  • IT-Karriere:

Google Groups 2 mit eigenen Gruppen und Mailing-Listen

Google Groups 2 bietet Mailing-Listen-Funktionen und Gruppen jenseits des Usenet

Auf der Webseite groups-beta.google.com läuft ab sofort ein Beta-Test von Google Groups 2, womit man nun spezielle Gruppen verwalten und Mailing-Listen einrichten sowie Newsletter versenden kann. Die speziellen Google-Gruppen erscheinen jedoch nicht im Usenet, sondern werden nur in Google Groups verwaltet. Zudem durchforstet der Dienst Newsgroups und zeigt Ergebnisse nun in einer veränderten Ansicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Groups 2
Google Groups 2
Mit Google Groups 2 können nun eigene Gruppen erstellt werden, die jedoch nicht mehr im Usenet erscheinen, sondern nur per Google Groups verwaltet werden. Einzelne Gruppen können auf eine Nutzergruppe begrenzt werden oder für alle erreichbar sein. Bei einer Restriktion müssen deren Mitglieder entsprechend autorisiert sein, um in der Gruppe zu lesen oder zu schreiben. Als Zwischenschritt kann der Zugang so begrenzt werden, dass immerhin das Lesen für die Öffentlichkeit erlaubt ist, jedoch nur autorisierte Nutzer schreiben dürfen. Jede neu eingerichtete Gruppe erhält eine spezielle E-Mail-Adresse, worüber diese erreichbar ist.

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Witt-Gruppe, Weiden in der Oberpfalz

Zudem lassen sich über das neue Google Groups Mailing-Listen einrichten und Newsletter versenden. Google verspricht, dass Beiträge in Newsgroups oder Mailing-Listen innerhalb von 10 Sekunden bearbeitet und innerhalb weiterer 10 Minuten indexiert werden, so dass diese kurze Zeit später durchsuchbar sind.

Google Groups 2
Google Groups 2
Schließlich spendierte Google dem Dienst eine veränderte Bedienoberfläche für die Suche, die neben den neuen Gruppen mehr als 845 Millionen Newsgroup-Beiträge zurück bis ins Jahr 1981 durchforstet. Die Suchergebnisse werden anders aufbereitet und Beiträge erscheinen in verändertem Layout. Diese werden nicht mehr standardmäßig in der bisherigen Baumansicht geöffnet, sondern ohne Frames in einer langen Liste mit allen Antworten angezeigt, was sich jedoch wie bisher auch umschalten lässt. Über Google Groups 2 können weiterhin Beiträge in Usenet-Newsgroups geschrieben werden.

Einzelne Themen können - ähnlich wie bereits bei Gmail - mit einem Stern versehen werden. Dann erscheint die entsprechende Diskussion in einer Lesezeichen-Liste, um die Geschehnisse in dort aufgelisteten Gruppen besser verfolgen zu können. Für viele neuen Funktionen in Google Groups 2 muss man sich bei dem Dienst registrieren und angemeldet sein. Neben einem bisherigen Google-Groups-Konto kann auch ein Zugang zu Gmail dazu genutzt werden. Googles E-Mail-Dienst Gmail läuft bislang jedoch nur im geschlossenen Beta-Test. Allerdings zeichnet sich hier bereits eine enge Verzahnung zwischen Gmail und Google Groups ab. Nach Abschluss des Beta-Tests soll der bisherige Dienst Google Groups durch Google Groups 2 ersetzt werden; wann dies passieren wird, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

tigerstyle 02. Jun 2004

also mich hat google noch nie wirklich entäuscht. Und das auch eine private group gibt...

tigerstyle 02. Jun 2004

also mich hat google noch nie wirklich entäuscht. Und das auch eine private group gibt...

c.b. 13. Mai 2004

damit dürfte doch alles klar sein. man muss zeigen, was man alles tolles anbieten kann...

mx5zig 13. Mai 2004

@et: so abwägig ist das gar nicht. Eigentlich ist das sogar eine Horrorvorstellung. Und...

elvis 13. Mai 2004

usenet bietet google schon seit ein paar jahren an. das ist eigentlich nur ne erweiterte...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich

Wir haben den neuen ANC-Kopfhörer von Audio Technica gegen die Konkurrenz von Bose und Sony antreten lassen. Im Video sind die Unterschiede bei der ANC-Leistung zwischen dem ATH-ANC900BT, dem Quiet Comfort 35 II und dem WH-1000XM3 deutlich hörbar.

Geräuschunterdrückung von drei ANC-Kopfhörern im Vergleich Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /