FreeCache: Keine Angst vor zu viel Traffic

Kostenloser Dienst soll Traffic für Anbieter großer Dateien reduzieren

Wer größere Datenmengen zum Download anbietet, steht schnell unerwartet hohen Traffic-Kosten gegenüber. Insbesondere für kleine Anbieter kann dies schnell zu einem finanziellen Problem werden. Das Internet Achive will dieses mit seinem Dienst FreeCache lösen. Damit soll es jedem möglich sein, auch größere Dateien wie Musik oder Videos zum Download anzubieten, ohne Angst vor ausufernden Kosten haben zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System funktioniert dabei extrem einfach und nutzt bestehende Web-Techniken, so dass weder Anbieter noch Nutzer eine spezielle Software benötigen. Um eine Datei über FreeCache zum Download anzubieten, muss lediglich ein spezieller Download-Link präpariert werden. Dabei wird der eigentlichen URL, unter der die Datei erreichbar ist, das Präfix "http://freecache.org/" vorangestellt.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) IT
    FRÄNKISCHE Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Königsberg
  2. Technischer Redakteur (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
Detailsuche

FreeCache sorgt dann dafür, dass jeder User die Datei von einem möglichst nahen Server herunterlädt statt von der Originalseite. Der Inhalt wird dazu beim ersten Aufruf via FreeCache auf einem FreeCache-Server gespeichert. Bei weiteren Anfragen werden diese dann von diesem oder einem anderen FreeCache-Server beantwortet, wobei die FreeCache-Server die Inhalte je nach deren Popularität untereinander austauschen, so dass die Last auf die eigentliche Website möglichst reduziert wird. Dennoch soll der Download im Logfile des eigentlichen Webservers auftauchen, so dass die Zahl der Downloads gezählt werden kann.

Nutzer sollen auf diese Weise von schnelleren Downloads profitieren und Anbieter von geringerem Traffic. Auch für ISP hat FreeCache positive Effekte, können sie auf diese Weise doch mehr Traffic im eigenen Netz halten.

Dabei kann prinzipiell jede Datei, die unter einer URL erreichbar ist, über FreeCache ausgeliefert werden. Ist die Original-URL aber nicht mehr vorhanden, wird auch die Datei aus dem FreeCache gelöscht. Zudem müssen die einzelnen Dateien größer sein als 5 MByte.

Ein FreeCache-Server, der Content ausliefert, kann von jedem gestellt werden, der über einen Server mit entsprechender Anbindung unter einem Unix-artigen System wie Linux oder FreeBSD verfügt. Die notwendige Software wird in Form eines in Perl geschriebenen CGI-Scripts angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Hau0r 13. Mai 2004

und es gibt "geflabbert" ... http://www.flabber.nl :) da verlinken allen scheiss.. flash...

BlaM... 13. Mai 2004

... denn wenn das ganze wirklich so funktioniert, wie die sich das vorstellen, dann...

blub 13. Mai 2004

Ich würde euren Bedenken ja zustimmen, aber die Tatsache dass der Dienst von archive.org...

dr.seltsam 13. Mai 2004

pech für die kiddies

Sicaine 13. Mai 2004

Hm mal davon abgesehen, dass ich mit Getright(oder jeden andenen beliebigen...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /