Abo
  • Services:

Doom 3: Neue Screens der Xbox-Version

Release-Termin weiterhin unbekannt

Während die PC-Version von Doom 3 auf der Entertainment-Show E3 nicht gezeigt wird, da die Entwickler von id Software angeblich mit Hochdruck an der Fertigstellung des Titels feilen und keine Zeit für einen Messe-Auftritt haben, kann am Messe-Stand von Activision zumindest die Xbox-Version des Shooters betrachtet werden. Auch neue Screenshots der Xbox-Fassung hat man nun zur Veröffentlichung freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Doom 3 Xbox
Doom 3 Xbox
Der Release-Termin der Xbox-Version ist allerdings weiterhin unklar - während die PC-Fassung definitiv im Sommer 2004 erscheinen soll, hat man sich zum Verkaufsstart von Doom 3 für die Xbox noch nicht geäußert.

Bekannt ist allerdings, dass die Xbox-Version einen großen Vorteil gegenüber der PC-Version haben wird: Während PC-Spieler nur alleine die Kampagne spielen dürfen, können Xbox-Besitzer dank eines Co-Op-Modus auch zu zweit auf Monsterjagd gehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

ONIkabuto 16. Jan 2005

IQ von 10 gell? Das ist auch kein PC sondern eine Konsole. Und dafür schaut es sehr gut aus.

PJ2 17. Sep 2004

Wenn man einen Vergleichstest macht,wird man sicher keine überausrelevanten unterschiede...

Edy 21. Jul 2004

Lieber länger warten, dafür flüssiger und weniger eckig!!!(2005), Chonic. o. Riddick...

Edy 21. Jul 2004

Chronic. of Riddick sieht aber geiler aus!!!! (Weniger eckig, flüssiger!!!!!!)

Jim Knopf 16. Jul 2004

Also ich hab mir mal die Beiträge durchgelesen und ich denke jeder hat sein bevorzugtes...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /