Abo
  • Services:

Norma: Notebook mit 2,5-GHz-Celeron für 799,- Euro

Ab 24. Mai 2004 erhältlich

Der Lebensmitteldiscounter bietet ab dem 24. Mai 2004 das Yakumo Q7M Notebook mit einer 2,5-GHz-Intel-Celeron-CPU an. Das Norma-Gerät wird mit lediglich 256 MByte DDR-RAM ausgeliefert und besitzt ein 15-Zoll-TFT-XGA-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine 40-GByte-Festplatte, ein Liteon-DVD+R/+RW-Brenner sowie ein integrierter, aber nicht näher bezeichneter 3D-Grafikchip mit bis zu 64 MByte Shared Memory kommen im Notebook zum Einsatz. Damit ist das Gerät nicht zum Spielen, sondern eher für Office-Arbeiten und den Internet-Einsatz prädestiniert.

Yakumo Q7M Notebook
Yakumo Q7M Notebook
Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. EnBW Kernkraft GmbH, Philippsburg, Neckarwestheim

Für die kabelgebundene Kommunikation sind ein 10/100-MBit-Ethernet-LAN-Anschluss und ein 56k-V.90-Modem-Anschluss vorhanden. Wenn es kabellos sein soll, steht eine Infrarot-Schnittstelle zur Verfügung. Eine Wireless-LAN-Lösung fehlt leider, kann aber per PC-Card nachgerüstet werden.

Als weitere Anschlüsse gibt es die Anschlüsse zweimal USB 2.0, Firewire, TV-Out, Parallel, VGA, Infrarot, Kopfhörer, externes Mikrofon und einen PC-Card-Steckplatz. Der 8-Zellen-Lithium-Ionen-Akku soll bis zu 3,5 Stunden mobiles Arbeiten ermöglichen.

Das Notebook wiegt 3,6 kg und hat die Abmessungen 33,2 x 3,9 x 28,1 cm. Das Notebook-Paket enthält als Betriebssystem Windows XP Home, die WinOnCD und WinDVD sowie in der PCSuite 2004: Professional Edition das Officepaket Sun StarOffice 7, Symantec Norton Antivirus 2004, Corel Draw Essentials 2 und Marco Polo TravelRouting Europe.

Das Yakumo-Notebook muss man vorher online oder telefonisch (01805/909919, 12 ct./Min.) bei Norma reservieren und kann es in der Filiale seiner Wahl ab dem 24. Mai 2004 abholen. Es soll 799,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-15%) 23,79€
  4. (-80%) 11,99€

dddddddddd 26. Jun 2004

ich finde es gut

S_alf 19. Mai 2004

Finde ich trotz des Preise nicht interessant. Zusammengewürfelt billigster Komponnenten...

c.b. 14. Mai 2004

Grüss Dich... wir sind ja oft konträrer Meinung, aber diesen Satz von Dir sollte man...

Executor17361 14. Mai 2004

naja du solltest bedenken das Werbung in der form wie du sie Vorschlägst von kaum einem...

MK 14. Mai 2004

Sicher, bei mehr Werbung werden auch mehr Kunden auf jemand aufmerksam, aber glaubst Du...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /