• IT-Karriere:
  • Services:

Ermittlungen: Sasser-Urheber hatte Komplizen

Weitere Hausdurchsuchungen und Befragungen vorgenommen

Das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen gab bekannt, dass am 11. Mai 2004 LKA-Beamte fünf weitere Wohnungen im Raum Rotenburg/Wümme durchsucht haben. Zwei der fünf Beschuldigten erklärten, sie hätten den Netsky-Quellcode vom Sasser-Autor erhalten; einer der Tatverdächtigen gab zu, den Wurm Netsky verbreitet zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den Hausdurchsuchungen wurde nach Angaben des LKA umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Durchgeführt wurden die Untersuchungen durch Kriminalbeamte und Spezialisten des Dezernates für forensische IuK-Technik. Durch die Festnahme des mutmaßlichen Sasser-Autors ergaben sich Verdachtsmomente, wonach weitere Personen an der Verbreitung der Viren beteiligt waren.

Als Hauptverdächtigen sieht die Staatsanwaltschaft Verden weiterhin den kürzlich festgenommenen 18-jährigen Schüler. Sasser-Geschädigte können sich wegen zivilrechtlicher Ansprüche sowie Strafanzeigeerstattung per Post oder Fax an die Staatsanwaltschaft Verden wenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. 38,99€
  3. (-63%) 11,00€
  4. (-62%) 7,50€

Lance 18. Jun 2004

Naja, das meinst du nicht wirklich ernst oder? Zumal die Besten eben NICHT in der...

Dieter 18. Jun 2004

Bevor man anfängt, wild Leute zu bestrafen sollte zunächst einmal nachdenken, warum es...

desertson 26. Mai 2004

ich wuerde dem Sasser eine Ehrenmedaille geben...so ala Marines-Auszeichnung fuer...

Programmierer... 17. Mai 2004

Ihr habt ja überhaupt keine Ahnung ihr seid alle genau so schmalstirnig wie die antiviren...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /