Abo
  • Services:
Anzeige

Ausgeschlossene Minderjährige attackieren Internet-Café

Angestellte des chinesischen Internet-Cafés kündigen nach heftiger Prügel

Laut der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua kam es am vergangenen Freitag, dem 7. Mai 2004, in einem chinesischen Internet-Café zu einer Prügelei zwischen den Angestellten und einer Gruppe von etwa 16 Minderjährigen. Auch zuvor sollen die Jugendlichen, denen der Eintritt nach chinesischem Gesetz verboten ist, randaliert und ihren Unmut über die verweigerte Internet-Nutzung geäußert haben.

Eine der Ursachen für den organisierten Angriff, bei dem einige der Angestellten mit Mülleimerdeckeln und einem Feuerlöscher geschlagen und teils schwer verletzt wurden, war vermutlich ein Streit vom 6. Mai 2004, bei dem sieben oder acht Teenagern der Zugang verwehrt wurde. Diese hätten sehr jung ausgesehen, wollten jedoch ihr Alter nicht nachweisen und hätten Prügeldrohungen ausgesprochen. Ins Internet-Café wurden sie dennoch nicht gelassen.

Anzeige

Am Abend des 7. Mai 2004 seien schließlich etwa 16 Minderjährige in das Café gestürmt. Zwei hätten die Türen, zwei weitere das Telefon am Tresen blockiert und die anderen hätten einen anwesenden Angestellten geschlagen, einige nicht nur mit bloßen Fäusten, sondern auch mit Aluminium-Mülleimerdeckeln und Feuerlöschern. Da es bereits zuvor zu Zwischenfällen kam und Mitarbeiter bedroht wurden, soll die lokale Polizeistation bereits seit April 2004 vier Wachleute im Internet-Café postiert haben, die von den Jugendlichen ebenfalls vertrimmt wurden. In einem Interview mit einer lokalen Zeitung zeigte der Angestellte die auf Rücken, Kopf und Gesicht erlittenen Verletzungen und klagte über eine angeknackste Nase.

Die örtliche Polizeistation will die Angriffe laut Xinhua auf die Sanfuwan-Filiale der Internet-Café-Kette Hongshulin untersuchen und die Verantwortlichen festnehmen. Aus einem Kündigungsschreiben der bedrohten Angestellten der betroffenen Filiale sei zu entnehmen, dass es bereits früher Übergriffe gegeben habe. Neben Streitereien, zerstochenen Fahrradreifen, durchtrennten Breitbandkabeln und Mineralwasser-Güssen für Displays hätte es auch Online-Angriffe auf den Server des Internet-Cafés gegeben.

China erlaubt - im Rahmen seiner international kritisierten sehr restriktiven Internet-Politik - nur noch zugelassene Internet-Cafés und hat diesen den Einlass von Unter-18-Jährigen verboten. Betreibern von Internet-Cafés, die auf Einlasskontrollen verzichten oder zu lax mit diesen umgehen, drohen hohe Geldstrafen und die Schließung ihrer Läden. Zudem dürfen Internet-Cafés nicht in der Nähe von Schulen betrieben werden. Grund dafür: Die chinesische Regierung will verhindern, dass Minderjährige Zugriff auf "schädliche Informationen" haben.

Auch Erwachsene können sich in China nicht frei im Internet bewegen - das China massiv filtert, überwacht und zensiert, zeigte Reporter ohne Grenzen mit seinem China-Bericht "Gefährlich Leben im Internet" vom Mai 2003 und wies auch danach noch auf Schicksale von "überführten" Internet-Nutzern hin.


eye home zur Startseite
Möchtegernrockstar 13. Mai 2004

Ich seh mich gerade schon in einem prügelnden Kindergarten :) 150cm große Jugendliche...

Ameisenbaer 13. Mai 2004

... wei du so schön schreibst hast du Erfahrung mit Verbaler Gewalt. Nicht jeder lässt...

sching schang... 13. Mai 2004

minderjährig kann auch 17 jahre alt sein! und wenn du nicht überdurchschnittlich was...

. 13. Mai 2004

Also nur weil bei uns der Zugang zu einem Internet voller Sex, Dummheit und Gewalt für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 8,99€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Spiegel!

    DarkWildcard | 23:20

  2. wer tut sich heute unter 2gb an?!

    itse | 23:17

  3. Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    David64Bit | 23:16

  4. Re: "Allerdings versprach Merkel, die angepeilte...

    Libertybell | 23:11

  5. Re: Was ist das für 1 Titel?

    Myxier | 23:10


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel