• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Nforce-Treiber: Mehr Sound, weniger Probleme

Vor allem der Audio-Treiber bietet Neues

Mit am 10. Mai 2004 veröffentlichten neuen Treibern für Nforce-, Nforce2- und Nforce3-bestückte Mainboards verschiedener Hersteller will Nvidia erneut Kompatibilitäts- und Sound-Probleme beheben. Darüber hinaus wurde aber auch die Sound-Ausgabe weiter aufgewertet, indem nun Funktionen wie etwa das Klonen von Lautsprechern oder ein 5.1-Kanal-Downmix auf 2 Kanäle sowie WMV-HD-Unterstützung hinzugekommen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Der überarbeitete AC'97/Soft-Audio-Treiber mit verbesserter ASIO-Support unterstützt nun auch die Realtek-Soundchips ALC655, ALC658 und ALC850 (inkl. 7.1-Kanal-Sound) und verfügt über einen Equalizer sowie die Möglichkeit, verschiedenen Lautsprechern den gleichen Kanal zuzuweisen ("Speaker Cloning"). Beim Audio-Treiber tauschte Nvidia außerdem das SoundStorm Control Panel gegen die Anwendung NVMixer aus, die nun alle Audio-Konfigurationsaufgaben übernimmt.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg

Der zugehörige erweiterte Speaker-Wizard soll beim korrekten Aufstellen und Justieren der Lautsprecher helfen - wobei die Rückkanäle deaktiviert, geklont, mit Hall und Verzögerung belegt werden können. Der eingangs erwähnte 5.1-Kanal-Downmix "Cinesurround" für Kopfhörer und Stereo-Lautsprecher soll Raumklang simulieren. Mittels weiterer Klangumgebungen sollen Anwender zudem den Sound verfremden können.

Mit Unterstützung für WMV-HD-Audio-Streams soll nun z.B. die Wiedergabe entsprechender hochauflösender Videos verbessert werden. Außerdem werden nun WaveFormatExtensible-Calls unterstützt. Die Wiedergabe von Mono-Klängen will Nvidia mit seinen neuen Treibern auch verbessert haben. Weniger Probleme gebe es nun zudem in verschiedenen Spielen und Anwendungen.

Der Rest der Verbesserungen dreht sich um die Datenträger-Ansteuerung: Neu hinzugekommen ist eine Unterstützung für Serial-ATA-Controller, zudem sollen auf entsprechenden Mainboards nun alle Nvidia-RAID-Funktionen funktionieren und ein automatischer DMA-Modus-Fallback helfen, durch schlechte Kabel auftretende Datenübertragungsfehler zu vermeiden. Weiterhin würden nun weniger Probleme mit Laufwerks-Managern, CD-Ripping- und Brenn-Software auftreten.

Das Nforce-Treiberpaket mit der Versionsnummer 4.24 steht auf Nvidia.com für Windows 2000/XP zum Download zur Verfügung. Für Windows 98/ME gibt es die Treiber-Version 4.2, die abgesehen vom fehlenden RAID die gleichen Verbesserungen umfassen soll. Die mehrsprachigen internationalen Versionen der WHQL-zertifizierten Treiber sind noch nicht online, so dass man noch mit englischsprachigem Treiber vorlieb nehmen muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 39,99€
  3. 1,07€

Marce 17. Jun 2005

Toller Treiber. Bei Spielen kommt aus den hinteren Boxen nix raus. Find ich ganz klasse...

mefi 17. Jul 2004

die einzige möglichkeit analog ein und auszuschalten ist über den speaker wizard, also...

mefi 17. Jul 2004

Also jungs, wo befindet sich im MVMixer die option "Analog Output" und "Digital Output...

Bean 13. Mai 2004

Leider weiß ich nichts darüber; hab den neuen Treiber zwar installiert, merke aber keine...

Bean 13. Mai 2004

Ja, glücklicherweise. :-) Dachte schon, der Nvidia-Unified-Treiber würde mich tonlos...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /