Abo
  • Services:
Anzeige

Novell kündigt Evolution 2.0 an

"Connector for Microsoft Exchange Server" ab 14. Mai unter der GPL

Novell will den von Ximian entwickelten "Connector for Microsoft Exchange Server" in die kommende Version 2.0 von Evolution integrieren und damit als Open Source anbieten. Mit der Software wird die freie Linux-Software zum vollständigen Client für Microsoft Exchange Server 2000/2003.

Die aktuelle Version des Connectors für Evolution 1.4 soll ab dem 14. Mai 2004 zum Download angeboten werden. Novell will die Software dazu unter der GPL veröffentlichen. Bislang wird diese als kostenpflichtige Erweiterung zu Evolution angeboten. Auch künftige Versionen von Suse Linux sollen den "Connector for Microsoft Exchange Server" enthalten.

Anzeige

Novells Evolution 2.0 soll aber auch mit weiteren Neuerungen aufwarten, darunter ein Spam-Filter und eine Verwaltung für S/MIME- und PGP-Zertifikate. Zudem will man die Integration in den Desktop sowie mit dem Instant Messenger Gaim verbessern. Schon heute unterstützt Evolution die wichtigsten PIM-Protokolle wie IMAP, POP, SMTP, LDAP und iCalendar. Auch eine Synchronisation mit Palm-PDAs und PocketPCs ist möglich.

Auch mit GroupWise 6.5 für Linux soll Evolution zusammenarbeiten, d.h. Nutzer können via Evolution 2.0 auf E-Mail, Kalender und Kontakte im GroupWise-Server zugreifen. Novell verspricht zudem eine bessere Offline-Unterstützung für IMAP-Accounts, Verbesserungen bei den Kalender-Funktionen und ein verbessertes Kontakt-Management.

Novell Evolution 2.0 soll ab dem dritten Quartal als Teil von Novells Linux-Desktop erhältlich sein. Ab dem 14. Mai soll die aktuelle Version des "Connector for Microsoft Exchange Server" kostenlos bei Novell heruntergeladen werden können.


eye home zur Startseite
hen 12. Mai 2004

Oh ja, Evolution für Windows! Ein Traum von Programm!!!!

frank 12. Mai 2004

Evolution für WINDOWS - das wärs! :-(

MOK24 12. Mai 2004

Meinst Du den Server oder den Client? Den Server gibts als zeitlimitierte Version zum...

kressevadder 12. Mai 2004

Finde auch das Novell sich da richtig ins Zeug legt - und ne Kundendatei dankbarer...

vvj 12. Mai 2004

Erfrischend, daß sich einer mal nicht in Marketinggesabel verliert, sondern echte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GTX 1060 Windforce OC 3G 199,90€, GTX 1060 6G 299,00€)
  2. (u. a. Core i7-7700K 299,00€, Asus Strix Z270F Gaming 159,90€)
  3. (u. a. Ballistix 16 GB DDR4-2666 124,90€, G.Skill 16 GB DDR4-3200 179,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Bei dem Preis...

    Subotai | 21:00

  2. Re: Dinge die die Smartphone-Welt nicht braucht

    Flasher | 20:59

  3. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    ldlx | 20:57

  4. Das ist nur der Anfang

    McWiesel | 20:55

  5. Re: Wie man Gleichberechtigung zunichte macht

    /mecki78 | 20:55


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel