Abo
  • Services:
Anzeige

Lufthansa: Internet per WLAN im Flugzeug

Kommerzieller Start von Connexion by Boeing ab 17. Mai bei Lufthansa

Die Lufthansa will ihren Passagieren auf dem Flug LH452 am 17. Mai 2004 von München nach Los Angeles erstmals einen WLAN-basierten Internetzugang im Flugzeug anbieten. Dabei arbeitet die Lufthansa mit Connexion by Boeing zusammen, die den eigentlichen Internetzugang bereitstellen.

Der WLAN-Internetzugang wird zunächst an Bord von Lufthansas A340-300-Flugzeugen angeboten. Dabei können Passagiere zum einen über kostenlose FlyNet-Portale aktuelle Nachrichten, Reiseinformationen, Einkaufsmöglichkeiten und Details zum Frequent-Flyer-Programm der Lufthansa abrufen. Der kostenpflichtige Connexion by Boeing Service hingegen erlaubt es den Fluggästen, im Internet zu surfen, E-Mails zu senden und zu empfangen sowie eine sichere Datenverbindung über ein Virtual Private Network (VPN) zu firmeneigenen Intranets oder Mailservern aufzubauen.

Anzeige

Der Dienst von Connexion by Boeing steht Passagieren zu einem Festpreis von 29,95 US-Dollar für den gesamten Flug zur Verfügung. Alternativ können Fluggäste auch pro Minute abrechnen, wobei 9,95 US-Dollar für die ersten 30 Minuten und anschließend 0,25 US-Dollar pro Minute fällig werden.

Der Connexion by Boeing Service wurde bislang in fünf Flugzeugen der Lufthansa-Flotte installiert. Lufthansa will den Dienst aber nach und nach auf die gesamte Langstreckenflotte ausweiten und bis 2006 allen Fluggästen auf Langstreckenflügen von München und Frankfurt anbieten.

Connexion by Boeing basiert auf einer flachen, von Boeing entwickelten Spezialantenne, die auf dem Rücken des Flugzeugs installiert ist. Die Technologie erlaubt Übertragungsraten von 5 MBit/s (Download) bzw. 1,5 MBit/s (Upload), die für das gesamte Flugzeug zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
AlexS 16. Nov 2005

Theoretisch kann man dann über VoIP auch telefonieren, aber: - Die Bandbreite muss man...

Hans Mustermann 13. Mai 2004

Das ist ja mal wieder ganz toll und der absolute Beweis dafür, dass wir hier in...

Manuela 13. Mai 2004

Hallo, mal eine Frage an die Cracks unter Euch? Wenn man jetzt wlan im Flugzeig hat, kann...

Hydrant 12. Mai 2004

CD/DVD-Player sind während des Reiseflugs erlaubt. Bei Thomas Cook (bald wieder Condor...

Hydrant 12. Mai 2004

Das ganze gibt's nicht nur in den Bussen: Neben der LH A343-Teilflotte werden gerade die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  3. Deutsche Post DHL Group, Köln
  4. inovex GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Werbeblocker vw. Eyeo Geschäftsmodell

    kommentar4711 | 19:26

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    a140829 | 19:25

  3. Re: Nochmal: Nur wenige Spiele, nicht die...

    Shakal1710 | 19:24

  4. Re: Wirklich bemerkenswert finde ich eigentlich...

    lottikarotti | 19:23

  5. Re: Warum wurden Tools wie ABP ADGUARD oder...

    ve2000 | 19:21


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel