Abo
  • Services:

Dirac: BBC entwickelt freien Video-Codec

Wavelet-basierter Codec soll es mit Windows Media 9, DivX und Co. aufnehmen

Die BBC entwickelt unter dem Namen Dirac einen freien Video-Codec. Eine erste Alpha-Version der Software wurde unter der GPL veröffentlicht. Der ursprünglich für HDTV entwickelte Codec nutzt eine Wavelet-Technik und soll bei hochauflösenden Videos etwa halb so große Dateien erzeugen wie MPEG 2.

Artikel veröffentlicht am ,

Dirac ist als universeller Video-Codec angelegt und soll Auflösungen von QCIF (180 x 144 Pixel) bis hin zu HDTV (1.920 x 1.080 Pixel) unterstützen. Auch wenn der Codec ursprünglich auf HDTV-Anwendungen abzielte, soll er auch für Auflösungen geeignet sein, die derzeit für Internet-Streams genutzt werden. Dabei kommen neben Wavelets auch Techniken wie Motion-Compensation und Arithmetic-Coding zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. OBERMEYER Servbest GmbH, München
  2. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen

Die Philosophie hinter Dirac beschreiben die Entwickler mit "Keep it Simple", ein durchaus ambitioniertes Ziel, soll es der Codec doch mit aktuellen Codecs wie Windows Media 9 oder DivX aufnehmen. Die BBC hofft, im Rahmen ihres Open-Source-Projektes mit Wissenschaftlern und anderen den Codec weiter zu verbessern, denn noch ist er für einen produktiven Einsatz nicht reif. Die eher experimentell angelegte erste Implementierung bedarf noch umfangreicher Optimierung, beispielsweise lassen sich entsprechende Filme derzeit nicht in Echtzeit dekodieren.

Die Alpha-Version von Dirac stellt die BBC als C++-Quelltext auf Sourceforge.net zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

Brause.de 11. Mai 2004

Oh mann, das muss man den briten lassen... bbc vs ard 1:0 :-)

Blindside 11. Mai 2004

Ich bin für die Umbenennung von "Patente" in "Fortschrittsblocker"

ThadMiller 11. Mai 2004

"Softwarepatente" grrrrrrrrr gruß Thad

Hurricane 11. Mai 2004

Genau. So wie wenn premiere einen per gesetz zur abgabe auch bei nichtkucken zwingen...

AC 11. Mai 2004

Drückerkolonnen. :P Aber zurück zum Thema, laut der Seite auf Sourceforge verwenden Sie...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /