KDE 3.3 für August 2004 geplant

Release-Plan für kommende KDE-Version vorgelegt

Stephan Kulow, Release-Manager für KDE 3.3, legte jetzt einen Zeitplan für die nächste KDE-Version vor. Demnach soll KDE 3.3 noch vor dem "KDE Community World Summit 2004" Ende August 2004 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kulow plant derzeit ein erstes Alpha-Release für den 23. Mai 2004, ab dem 26. Juni 2004 soll dann eine erste Beta-Version fertig gestellt und nach einer kurzen Testphase veröffentlicht werden. Am 7. August soll nach einer zweiten Beta dann ein erster Release-Candidate folgen, der, so keine großen Fehler auftreten, am 18. August 2004 als fertiges KDE 3.3 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
  2. Consultant IT Security (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
Detailsuche

Zu den geplanten Neuerungen zählen unter anderem eine Speicherung von SSL-Schlüsseln und ein entsprechender Generator, ein einheitliches Modul, um die Einstellung visueller Themes global zu verwalten sowie ein per Themes veränderbarer Login-Dialog (KDM), ein JavaScript-Debugger für KHTML und ein Sidebar-Modul, um RSS-Feeds anzuzeigen. Zudem soll Kontact durch Neuerungen aus dem Kroupware-Projekt zu einem vollständigen Kolab-Client avancieren und KMail einen Editor für HTML-Mails sowie einen Volltext-Indes zur Suche in Mails spendiert bekommen. Mit Kallery will man auch ein Programm zum Erzeugen von Bildergalerien integrieren.

Einige Teile, die für KDE 3.3 vorgesehen sind, gelten schon als fertig, darunter das Malprogramm KolourPaint, eine überarbeitete DNS-Auflösung, die nun echte, asynchrone Namensauflösungen (multithreaded) erlaubt, sowie einige Neuerungen für den Instant Messenger Kopete, der zudem stärker mit anderen KDE-Komponenten wie dem Adressbuch verzahnt wird. Auch ein Editor für ImageMaps und Unterstützung für PHP-Debugger in Quanta sollen mit der Version 3.3 in KDE Einzug halten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Chaoswind 11. Mai 2004

Wenn man eine wirklich beschraenkte Sicht hat und nur die Veröffentlichungen von MS...

_Uzul_ 11. Mai 2004

da gibts tools für ;)) umsatz machen die nicht. es sind freie enwickler. manche machen...

jörg 11. Mai 2004

Ich musste es zweimal lesen, um es zu glauben: Der artsd wird mit JACK-Unterstützung...

Toddy_Tux 11. Mai 2004

Das ist ja echt raten.... Ich bin erst jetzt gerade dabei mich so richtig in die 3.2 zu...

Chris 11. Mai 2004

Die legen aber ein Tempo vor... :-) Respekt!! Die 3.2 war schon ein großer Schritt. Gru...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
    Google
    Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

    Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

  2. Etisalat UAE: Wir haben das beste Netzwerk der Welt
    Etisalat UAE
    "Wir haben das beste Netzwerk der Welt"

    Das Land, wo 98 Prozent der Haushalte FTTH haben, hat ein Programm für die verbliebenen 2 Prozent gestartet. Kunden wollen 1 GBit/s in jedem Raum.

  3. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /