Canon PowerShot S60: Topmodell der S-Serie runderneuert

Canon S60
Canon S60
Die Kamera bietet 13 Belichtungsfunktionen, die mit dem Modus-Wahlrad auf der Oberseite eingestellt werden können. Die Belichtungssteuerung erfolgt wahlweise per Mehrfeldmessung, mittenbetonter Integralmessung oder Spotmessung (zentral oder an das AF-Messfeld gekoppelt).

Stellenmarkt
  1. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  2. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Ein 9-Punkt-AiAF (Artificial intelligence Auto Focus) sorgt für die automatische Fokussierung. Darüber hinaus kann man mit einem frei setzbaren Messpunkt für Autofokus und Belichtung die Aufnahme beeinflussen. Die Lichtempfindlichkeit kann automatisch oder zwischen ISO 50 und 400 manuell gewählt werden.

Der Verschlusszeitenbereich reicht von 15 Sekunden bis zu einer 1/2.000 Sekunde. Das Gerät erlaubt das Fotografieren von bis zu zwei Bildern pro Sekunde und bis zu acht Aufnahmen in Folge. Ein kleines Blitzlicht erhellt die nähere Umgebung. Der Video-Modus erlaubt die Aufnahme von kleinen Clips mit bis zu 180 Sekunden (im VGA-Modus 30 Sekunden) Länge samt Ton.

Im Lieferumfang der PowerShot S60 enthalten sind der ZoomBrowser EX (für Windows) und ImageBrowser (Mac), Kamera PhotoStitch, die Bild- und Videobearbeitungssoftware ArcSoft PhotoStudio und VideoImpression ebenso wie TWAIN- (Windows 98/2000) und WIA-Treiber.

Die Kamera speichert auf Compact-Flash-Memory-Karten des Typs I und II. Die PowerShot S60 hat leider immer noch eine USB-1.1-Schnittstelle und bietet auch Anschlussmöglichkeiten an den Fernseher. Der Fotoapparat misst ca. 114,0 x 56,5 x 38,8 mm und wiegt ohne Lithium-Ionen-Akku und Speicherkarte 230 Gramm.

Ab Mitte Juni 2004 soll die Canon Powershot S60 für 579,- Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Canon PowerShot S60: Topmodell der S-Serie runderneuert
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 (Pro)
Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
Eine Analyse von Marc Sauter

Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
Artikel
  1. Landesbank Berlin: Die Amazon Kreditkarte wird eingestellt
    Landesbank Berlin
    Die Amazon Kreditkarte wird eingestellt

    Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

  2. Nintendo Switch: Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien
    Nintendo Switch
    Deutscher Jugendschutz sperrt Dying Light in Australien

    Das frisch für die Switch veröffentlichte Dying Light ist in Europa und in Australien nicht erhältlich - wegen des deutschen Jugendschutzes.

  3. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /