Abo
  • Services:

VoiceObjects erhält 10,4 Millionen Euro Venture-Kapital

T-Venture, Wellington Partners und SAP Ventures dabei

Ein Venture-Kapital-Konsortium unter der Führung von T-Venture, Wellington Partners und SAP Ventures hat sich an der VoiceObjects AG, einem Anbieter von Sprach-Management-Systemen, mit 10,4 Millionen Euro beteiligt. Die Finanzierung dient vor allem der Stärkung von Vertrieb und Marketing und soll die weltweite Expansion, insbesondere in Richtung Nordamerika und Europa, unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Während T-Venture, die Venture Capital Gesellschaft der Deutschen Telekom AG, bereits seit der ersten Finanzierungsrunde in 2002 beteiligt ist, stellt VoiceObjects für Wellington Partners und SAP Ventures ein neues Investment dar. SAP Ventures ist der Venture-Capital-Arm der SAP AG.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

"Diese Finanzierung erfolgt zu einem strategisch entscheidenden Zeitpunkt für VoiceObjects", sagte Karl-Heinz Land, CEO der VoiceObjects AG. "Wir haben als innovatives Software-Haus binnen kürzester Zeit eine beachtliche Marktpräsenz im Bereich von telefonbasierten Sprachanwendungen und Sprachservices erreicht. Beispielhaft stehen hierfür die mit unserer Software entwickelten und betriebenen Telefonbanking-Anwendungen (Postbank), Infotainment-Portale (InfoTalk von T-Mobile) oder auch so genannte Voice-Web-Portale (T-Com). Hierdurch sehen wir uns für das erwartete Marktwachstum im Sprachtechnologiesektor bestens positioniert. Den erfolgreichen Abschluss einer 2. Finanzierungsrunde in dieser Größenordnung werten wir als eine deutliche Bestätigung der von uns eingeschlagenen Strategie und der bisherigen Erfolge."

Die 2001 gegründete VoiceObjects AG entwickelt und vermarktet mit der VoiceObjects Factory ein so genanntes Voice Application Management System (VAMS). Damit können Unternehmen sprachgesteuerte Dienste realisieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ + Versand (Vergleichspreis 251€)
  2. 69€
  3. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)
  4. 448,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 495€)

bitblue 11. Mai 2004

Wieso "Geldgeier"? Die VCs sind schließlich diejenigen, die das Risiko tragen, und sind...

somebody 11. Mai 2004

ist aber auch ein guter laden. war vor zwei jahren mal auf einer tagung, wo sie ihre...

Lutze 11. Mai 2004

Hat es doch noch jemand geschaft den Geld-Geiern ein wenig Geld zu entlocken? Das ist ja...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /