Abo
  • Services:
Anzeige

Erste Centrino-Notebooks mit Dothan-CPU vorgestellt

Auslieferung für Mai und Juni 2004 angekündigt

Anlässlich einer Presseveranstaltung zu Intels neuen Pentium-M-Prozessoren mit dem leistungsfähigeren Dothan-Kern waren auch Notebook-Hersteller versammelt, die entsprechende Centrino-Geräte präsentierten. Darunter auch Samsungs X10-Nachfolger X10plus.

Samsung X10plus
Samsung X10plus
Das etwa daumendicke Samsung X10plus ist wie das X10 mit 14-Zoll-XGA-TFT-LCD ausgestattet und wiegt nur 1,8 kg. Anstelle von integriertem 11-Mbps- gibt es nun 54-Mbps-WLAN nach 802.11g-Standard sowie den neuen Pentium-M mit bis zu 1,8 GHz - ein 2-GHz-X10plus wurde noch nicht angekündigt. Der Vorgänger X10 bot noch den alten Pentium M bis zu dessen maximaler Taktrate von 1,7 GHz. Dem Intel-855-Chipsatz des X10plus steht anstelle des GeForce4 440 Go der etwas schnellere und DirectX-9-kompatible GeForceFX 5200 Go mit 64 MByte eigenem DDR-Grafikspeicher zur Seite.

Anzeige

Neben VGA- und TV- sowie Sound-Ausgängen werden auch Festplatten mit bis zu 80 GByte und ein DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk geboten. Genaue Modelle und deren Preise will Samsung später nennen - die ultradünnen 14-Zoll-Notebooks sollen im Juni 2004 auf den Markt kommen. Einen zweiten Li-Ionen-Akku will Samsung von Hause aus mitliefern und somit eine Laufzeit von sechs Stunden garantieren - für einen Akkuwechsel existiert allerdings kein Puffer-Akku im X10plus.

Fujitsu-Siemens Lifebook S7010
Fujitsu-Siemens Lifebook S7010
Fujitsu-Siemens will sein schon bekanntes Lifebook S7010 bereits mit 1,7-GHz-Dothan anstatt des gleich hoch getaktetes Vorgängers liefern können und damit das erste Dothan-Notebook liefern. Das 2,45 - 3,3 x 30,6 x 24,7 cm große Gerät mit 14,1-Zoll-XGA-TFT-Display und Intel-855GME-Chipsatz inkl. Shared-Memory-Onboard-Grafik ist nur auf den ersten Blick leichter als das X10plus, da in den von Fujitsu-Siemens angegebenen 1,77 kg das mitgelieferte, durch Zweitakku oder Gewichtsparmodul auswechselbare DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerksmodul nicht eingerechnet ist. Das Lifebook S7010 mit Pentium M 735 kostet in seiner kleinsten Ausstattung ab 2.990,- Euro und damit etwa 100,- Euro mehr als die alte Version.

Erste Centrino-Notebooks mit Dothan-CPU vorgestellt 

eye home zur Startseite
Up-Electric 11. Mai 2004

Fehler im Text: die Celsius H210 ist nicht "sorgt lediglich Intels 855GME-Chipsatz für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. NEW AG, Mönchengladbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)
  2. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: blödsinn

    bombinho | 16.10. 23:58

  2. Re: Egal

    Gandalf2210 | 16.10. 23:55

  3. leider etliche Funklöcher, wenn man mit RE1 bei...

    devman | 16.10. 23:47

  4. Re: So sieht das Ende aus

    derJimmy | 16.10. 23:44

  5. Re: Geothermie...

    TC | 16.10. 23:43


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel