Abo
  • Services:

Splinter Cell 3 kommt - und will neue Maßstäbe setzen

Spiel erscheint bereits Ende 2004 für den PC

Während man bei vielen Spiele-Reihen immer recht lange auf die jeweils nächste Fortsetzung warten muss, nutzt Ubi Soft die Popularität der Splinter-Cell-Reihe gekonnt aus: Kaum zwei Jahre nach der Veröffentlichung des ersten Splinter-Cell-Spiels arbeitet man bereits am dritten Teil der Stealth-Action.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Mit einer "noch nie zuvor gesehenen Grafikpracht", interaktiven Umgebungen und einem kooperativen Mehrspieler-Modus soll auch der dritte Teil wie schon die ersten beiden Spiele wieder Spieler und Kritiker begeistern. "Mit Splinter Cell 3 wird dem Spieler eine vollkommen neuartige Spielerfahrung geboten, die sicherstellt, dass die Marke Splinter Cell auch zukünftig Standards setzen wird", verkündete ein selbstbewusster Yves Guillemot, Präsident und CEO von Ubi Soft. "Dank der Nutzung neuester Technologien und unserer visionären Kreativität erwarten wir, dass Splinter Cell 3 das grafisch beste Spiel auf allen Plattformen sein wird, nicht mehr und nicht weniger."

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Splinter Cell 3 spielt im Jahr 2008. Die informationsbasierte Kriegsführung hat sich zu diesem Zeitpunkt zur größten Bedrohung der globalen Stabilität entwickelt. Der Spieler schlüpft erneut in die Rolle des Geheimagenten Sam Fisher und ist diesmal mit der Untersuchung einer neuen Quelle informationsbasierter Angriffe beauftragt, deren Ursprung in Nordkorea liegt.

Bei der Lösung der unterschiedlichen Aufgaben steht Fisher ein breites Arsenal an Waffen zur Verfügung, das vom simplen Messer bis hin zu experimentellen Prototypen-Kampfsystemen reicht. Ein offenes Leveldesign mit unterschiedlichen Lösungswegen und optionalen Sekundärzielen soll dabei für einen hohen Wiederspielwert sorgen. Auch in puncto KI will das erneut zuständige Entwicklerteam von Ubi Soft Montreal deutlich zugelegt haben - so werden die Gegner angeblich mit persönlichen Attributen und natürlichen Verhaltensmustern aufwarten. Unter anderem sind sich die Kontrahenten ihrer Umgebung bewusst und erinnern sich an vergangene Ereignisse.

Weitere Details wird Ubi Soft auf der anstehenden E3 in Los Angeles verraten. Die Veröffentlichung ist für den PC für Ende 2004 geplant. Termine für die mit Sicherheit ebenfalls erscheinenden Konsolenversionen wurden noch nicht genannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. 164,90€ + Versand

dfdf 01. Mai 2005

das ist ein geiles spiel scho fertig gamed es ist hammer

loch 22. Apr 2005

Ich finde splinter cell voll scheisse

The Heartless 10. Okt 2004

Die Monkey Island Serie ist doch ohnehin die beste aller Zeiten meiner Meinung nach...

PJ2 17. Sep 2004

Ich finde splinter cell schon geil,aber ich finde wie man in Metal Gear solid 2 in die...

Ray 06. Jul 2004

Spekulation ist das eine. Sich selbst ein Urteil bilden das andere. Lassen wir uns doch...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /