Centrino-Zukunft nicht mehr rosa

Intels Centrino-Logo nun ohne Telekom-Rosa

Der Prozessorhersteller Intel hat auf Drängen der Telekom sein Centrino-Logo etwas weniger rosa gestaltet: Anstelle des von der Telekom genutzten Magenta ist der untere "Flügel" des Centrino-Logos nun lila gefärbt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das farblich leicht veränderte und damit nun auch etwas ansehnlichere Logo legte Intel kommentarlos seinen Presseinfos zum neuen Pentium M mit Dothan-Kern bei. Ein Blick auf das alte und das neue Logo verdeutlicht die Veränderung:

Altes (rosa) und neues (lila) Centrino-Logo
Altes (rosa) und neues (lila) Centrino-Logo
Stellenmarkt
  1. ITSM Applikations- und Prozessverantwortliche:r
    BLS, Köniz (Schweiz)
  2. Cloud Operations Manager (f/m/d) Cumulocity IoT
    Software AG, Düsseldorf
Detailsuche

Ein Sprecher von Intel Deutschland erklärte auf Nachfrage, dass man sich mit der Telekom einvernehmlich geeinigt habe.

Streitigkeiten um das Telekom-Rosa bzw. -Magenta sind nichts Neues: 1999/2000 stritt der rosa Riese mit den Telefonbuch-CD-Anbietern GData und Topware; 2003 siegte die Telekom im Magenta-Gerichtsstreit gegen MobilCom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


 11. Mai 2004

Also Ich hab nu alles gelesen und konnte nirgends lesen das die farben identisch sind man...

Blubbler 11. Mai 2004

...deswegen hat es also nicht geklappt. Das war gar nicht die Telekom ! Dabei ist in...

Feilnachtsmann 11. Mai 2004

Mh nur durch diese aktion unsympatisch? also ich hab hier leider keine wahl, muss die...

smilingrasta 11. Mai 2004

DAS wär ja mal geil. Bekomme meine Rechnungen eh von Arcor :D

Steve 11. Mai 2004

Sooo eine Arroganz von Telekom!! Wer stoppt endlich diesen Wahnsinn?! Von Intel hätte man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /