Abo
  • IT-Karriere:

Age-of-Empires-Serie knackt 15-Millionen-Grenze

Erfolgreiche Strategiespiel-Reihe feiert Verkaufserfolg

Mit den Spielen der Age-of-Empires- und Age-of-Mythology-Reihe kann Microsoft einen der größten Verkaufshits der Strategiespiel-Geschichte verbuchen: Wie man nun bekannt gab, überstiegen die kumulierten Absätze der Reihe die beachtliche Summe von 15 Millionen Stück.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verkaufszahlen beziehen sich auf die Spiele Age of Empires 1 & 2 sowie Age of Mythology. Vor allem in den USA konnten alle drei Titel monatelang nach ihrem Erscheinen die Verkaufscharts anführen, aber auch in Europa - allen voran in Deutschland - verkauften sich die Spiele äußerst gut.

Alle drei Titel wurden von den Ensemble Studios entwickelt. Während Age of Empires 1 & 2 sich inhaltlich recht ähnlich waren, bot Age of Mythology auf Grund der Einbeziehung mythischer Gestalten und Gottheiten eine angenehme Abwechslung in der Masse der Strategiespiele.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 36,99€

Lord Sauron 25. Nov 2004

Und wenn man noch die Ebay-Verkäufe hinzuzählt...

andy 26. Mai 2004

geil und wo sind meine 2 mio ?

Captain Code 17. Mai 2004

Wenn man zu den Verkauften AOE-Spielen noch die kopierten hinzuzählt, sind es wohl ein...

res 10. Mai 2004

Im PC Bereich sag ich Respekt. Im Konsolenbereich ist das kein Kunststück. Serien wie MGS...


Folgen Sie uns
       


Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /