Abo
  • Services:

Codename Gordon - Jump&Run zu Half-Life aus Deutschland

Kooperation von Valve und Nuclearvision

Der Veröffentlichungstermin von Half-Life 2 bleibt weiterhin unbekannt, Fans von Gordon Freeman können sich aber auf einen kurzweiligen Jump&Run-Auftritt des Shooter-Superhelden freuen: Das vom deutschen Team Nuclearvision entwickelte Jump&Run Codename Gordon nähert sich der Fertigstellung.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Programmiert wurde Codename Gordon im Auftrag von Valve, die das Jump&Run nach seiner Fertigstellung dann auch über den eigenen Online-Dienst Steam vertreiben wollen. Die Engine ist in Flash entwickelt worden, die Grafiken wurden per Hand in Photoshop gepixelt.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Half-Life 2D beinhaltet laut Nuclearvision insgesamt sechs Kapitel, acht verschiedene Gegner, fünf Waffen und einen voll funktionsfähigen Buggy; mit Vollpreistiteln wird sich der Titel natürlich nicht messen können, zumindest vermittelt das Spiel aber einen recht witzigen Eindruck und erinnert an frühere klassische 2D-Action-Spiele wie die ersten Duke-Nukem-Teile.

Nuclearvision ist derzeit hauptsächlich mit der Entwicklung des Shooters Psychotoxic beschäftigt. An Codename Gordon wurde eher "nebenbei" gearbeitet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Lukaro 12. Okt 2005

*zustimm* Da hast du mal was kreatives für die Community geschrieben. Und obendrein...

Lukaro 12. Okt 2005

lol, wie kann man so einen Text mit dieser Überschrift kombinieren ^^^ Naja, hoffentlich...

... o<(:o... 20. Mai 2004

Dein Kommentar ist reichlich unqualifiziert und wenig angebracht. Dieses Spiel ist reine...

X-Tender 11. Mai 2004

bedenke wieviel personen DN gemacht haben und wiviel personen diese projekt auf die beine...

Mason 11. Mai 2004

Ich! find ich genauso spannen wie am ersten Tag und genau das richtige für eine...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /