Abo
  • Services:
Anzeige

19-Zoll-Display von BenQ mit 12 Millisekunden Reaktionszeit

DVI- und Analogschnittstelle

BenQ bringt ein 19-Zoll-Display mit einer Reaktionszeit von nur 12 Millisekunden auf den Markt. Der Bildschirm BenQ FP937-D arbeitet mit 1280x1024 und ist mit einem digitalen und einem analogen Anschluss ausgestattet und soll sich vor allem für die Bereiche Entertainment und Bildverarbeitung eignen.

Das Gerät bietet einen Kontrastwert von 450:1 und eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter. Das Display bietet Blickwinkel von je 140 Grad horizontal und vertikal. Der BenQ FP937-D ist unter anderem zertifiziert nach ISO13406-2 (Pixelfehlerklasse II) und TCO99.

Anzeige
BenQ FP937-D
BenQ FP937-D

Der Stromverbrauch liegt nach Herstellerangaben bei 40 Watt. Das Gerät misst 426 x 415 x 180 mm und wiegt 7,4 Kilogramm. Ein Lautsprecherpaar ist nicht eingebaut. Die Vesa-Vorbereitung lässt es zu, den BenQ FP937-D auch an die Wand zu schrauben.

BenQ bietet wie für alle Displays einen 3-Jahre-Vorort-Austausch-Service. Der Monitor soll für 699,- Euro ab Anfang Juni 2004 erhältlich sein.


eye home zur Startseite
kai 08. Feb 2005

Hab mir einen gekauft und... ...der kleine Blickwinkel, in dem alles unverfälscht...

Loddi 17. Mai 2004

hehe naja Frau verkaufen eigendlich nicht, allerdings wenns genug ist.... ;-) Du hast ja...

chojin 14. Mai 2004

Frau verkaufen? Welche Rubrik? ;) Das Schlieren fällt eigentlich bei dunklem Hintergrund...

Loddi 14. Mai 2004

ja selbst beim Filme ansehen schlieren die 25ms Teile. Hab gerade einen von Acer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM GmbH, Würzburg
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  3. Wilken NEUTRASOFT GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. KRZN GmbH, Kamp-Lintfort


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 399,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  2. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  3. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  4. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  5. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  6. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  7. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  8. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  9. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks

  10. Indiegames

    Erfahrungen mit der zufallsgenerierten Apokalypse



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 12:12

  2. Re: Piraten

    pythoneer | 12:12

  3. Re: Meine Wohnung ist gerade im Bau....

    AllDayPiano | 12:09

  4. Ich sehe das anders

    mhstar | 12:08

  5. Hoffentlich ...

    oSu. | 12:07


  1. 12:01

  2. 11:59

  3. 11:45

  4. 11:31

  5. 10:06

  6. 09:47

  7. 09:26

  8. 09:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel