Neue Version der Übersetzungs-Software Babylon

Babylon Pro 5.0 mit verbesserten Wörterbüchern

Die Windows-Übersetzungssoftware Babylon Pro ist ab sofort mit einigen Verbesserungen in der Version 5.0 erhältlich. So lassen sich Übersetzungen nun leicht in andere Applikationen übertragen, außerdem gibt es eine Lautschrift-Anzeige. Ferner wurde die Rückübersetzungsfunktion überarbeitet und eine neue Konjugationstabelle integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Rückübersetzungsfunktion in Babylon Pro 5.0 überträgt einen englischen Begriff bei Bedarf in die Muttersprache zurück, um die unterschiedliche Bedeutung verschiedener fremdsprachlicher Wörter besser zu erkennen. Zudem gibt es eine neue Konjugationstabelle für englische Verben, um diese daraus in eigene Texte übernehmen zu können. Ferner werden englische Begriffe nun mit der internationalen Lautschrift nach dem IPA-Standard versehen, um Begriffe korrekt auszusprechen.

Stellenmarkt
  1. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb
    willy.tel GmbH, Hamburg
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten GbR, Stuttgart, Berlin, Köln, Dresden
Detailsuche

Übersetzungen können nun aus dem Babylon-Fenster in beliebige Applikationen kopiert und so leichter weiterverarbeitet werden. Die Babylon-Wörterbücher wurden im Durchschnitt um 10 Prozent erweitert und aktualisiert. Die Software lässt sich nun wahlweise per Tastatur steuern. Außerdem haben die Entwickler nach eigenen Angaben die Geschwindigkeit des 1-Klick-Verfahrens und der OCR-Erkennung von Begriffen und Redewendungen verbessert.

Die Windows-Software Babylon Pro 5.0 kann ab sofort zu einem jährlichen Abonnement-Preis von 24,50 Euro gekauft werden. Mit einer solchen Registrierung kann die Software ein Jahr lang genutzt werden und muss danach erneut bezahlt werden. Will man die Software auf Dauer kaufen, fallen 49,50 Euro an. Zu Testzwecken steht eine 30-Tage-Testversion zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /