• IT-Karriere:
  • Services:

PalmOS-5-Tool: Mehr Programme per Applikationstaste starten

Mit Applikationsknöpfen bequem bis zu 40 Applikationen aufrufen

Das Shareware-Tool 123-Launch beschert PalmOS-5-Geräten die Möglichkeit, mit einem der Applikationsknöpfe jeweils bis zu fünf Applikationen bequem aufrufen zu können. Je nachdem, ob der eigene PDA zwei oder vier Hardware-Tasten besitzt, lassen sich somit 10 oder sogar 40 Applikationen auf einfache Weise starten.

Artikel veröffentlicht am ,

123-Launch-Aufruf
123-Launch-Aufruf
Für den Aufruf verschiedener Applikationen per 123-Launch wird die betreffende PDA-Taste einfach mehrfach kurz hintereinander betätigt, bis die gewünschte Applikation ausgewählt ist und dann gestartet wird. Das Tool blendet dazu bei Betätigung einer der Tasten ein kleines Pop-Up-Menü ein, indem die zugewiesenen Programme gelistet sind. Mit jeweils einem Tastendruck springt der Listen-Cursor von einer Applikation zur nächsten. Will man etwa die in der Liste vierte Applikation aufrufen, drückt man einfach den Knopf vier Mal hintereinander.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Konfiguration
Konfiguration
Neben dem Start von Applikationen bietet das Tool die Möglichkeit, das Menü aufzurufen, die Bildschirmtastatur einzublenden, eine Suche zu initiieren, das Gerät zu verriegeln, auszuschalten oder die Display-Beleuchtung umzuschalten.

Die Shareware 123-Launch ist ausschließlich für PalmOS 5 geeignet und kann nicht mit Geräten eines älteren PalmOS-Betriebssystems verwendet werden. Die Software steht in einer 30-Tage-Testversion kostenlos zum Download bereit und kann für 4,95 US-Dollar etwa bei PalmGear.com bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

palmer 11. Mai 2004

wie heißt denn ein entsprechendes Freeware-Tool? Danke

timcn 08. Mai 2004

Hmm, irgendwie kommt mir die Meldung wie Werbung vor. Sonst werden doch auch nicht alle...

quarks 08. Mai 2004

LOL, genau das selbe hab ich mir auch beim lesen des artikels gedacht. Es lebe das Patetenamt

AnoCo 07. Mai 2004

Hat M$ nicht gerade ein Paten erhalten das eine solchen Benutzung von Knöpfen schützt...

jaja 07. Mai 2004

Bevor ich mir merke, hinter welcher Tastengruppe nun welche Anwendung versteckt ist...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
    Von Katrin Ohlmer

    1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
    2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
    3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

      •  /