Abo
  • Services:

AMD senkt Opteron-Preise

Opteron wird bis zu 44 Prozent billiger

AMD senkt die Preise für seine 64-Bit-Server-Prozessoren zum Teil deutlich. Der Opteron 148 für 1-Prozessor-Server und -Workstations sinkt beispielsweise um 44 Prozent im Preis. Aber auch die Chips für Systeme mit bis zu zwei bzw. bis zu acht Prozessoren werden billiger.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Opteron 148 kostet nun statt 733,- US-Dollar nur noch 417,- US-Dollar. Die Preise der anderen Opterons für Ein-Prozessor-Systeme bleiben gleich.

Stellenmarkt
  1. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Haufe Group, Freiburg

Die Opterons der Serie 2xx sinken durchweg im Preis, wenn auch weniger deutlich: Der Opteron 248 sinkt von 815,- auf 690,- US-Dollar und der Opteron 246 von 690,- auf 455,- Euro. Die kleinsten der CPUs für Dual-Prozessor-Systeme kosten nun 316,- bzw. 209,- US-Dollar statt bisher 455,- und 316,- US-Dollar. Die Varianten 246 HE und 240 EE kosten statt bisher 851,- nun 690,- US-Dollar.

Der Opteron 848 sinkt von 1.514,- auf 1.165,- US-Dollar und der 846 von 1.165,- auf 873,- US-Dollar. Die Chips 844, 842 und 840 kosten nun allesamt 698,- US-Dollar, 846 HE und 840 EE 1.165,- statt bisher 1.514,- US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 9,99€

Angel 08. Mai 2004

Dumme Frage, aber wenn die alle das gleiche kosten und der 844 doch der schnellste ist...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
Porsche Design Mate RS im Test
Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
  2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
  3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

    •  /