Abo
  • Services:
Anzeige

IBM zieht sich aus Token-Ring-Bereich zurück

Übergabe des gesamten Geschäftsbereichs an Madge

IBM hat seine Token-Ring-Produktpalette an das britische Unternehmen Madge abgegeben. Madge arbeitet bereits seit über 17 Jahren in diesem Bereich und konnte in dieser Zeit Token-Ring-Unternehmen aufkaufen - darunter beispielsweise Firmen wie Olicom.

IBM wurde von Madge bisher als Mitbewerber gesehen. Im Rahmen des Vendor Branded Option Program werden die IBM-Kunden ab sofort die Token-Ring-Produkte an Madge abgeben. Token Ring, eine Topologie für unternehmensweite Netze, ist eine LAN-Spezifikation von IBM, die als Modell für IEEE 802.5 benutzt wurde; jedoch mit der Einschränkung, dass es eine physische Stern-Topologie festlegt. Diese Technologie ist heutzutage noch bei sehr vielen Unternehmen, Behörden, Banken und weiteren Institutionen im Einsatz.

Anzeige

Token Ring benutzt eine Token-übergebende Zugriffsmethode, um Datenraten von 4, 16 und 100 Mbps zu erreichen. Die Spezifikation legt bestimmte Kabel- und Anschlusstypen fest. Das Token, also die Zugriffsberechtigung, wird von Workstation zu Workstation weitergegeben. Wenn eine Station keine Daten zu übertragen hat oder gerade ein Datenpaket sendet, wird der Token an die nächste Station weitergegeben. Das Token-Ring-Verfahren ist eine Methode, die sicherstellt, dass nie zwei Netzrechner gleichzeitig eine Nachricht senden. Die Station, die das Token momentan besitzt, darf ihre Nachrichten ins Netz schicken und gibt das Token danach weiter.

Madge verspricht sich durch die Übernahme des Geschäftsfeldes einen zusätzlichen Millionen-Umsatz. Aber auch die Tatsache, ehemaliges IBM-Klientel weiterhin mit Token-Systemen beliefern zu können, bewegte Madge zu dem Geschäft. Der Kunde ordert weiterhin über einen Reseller das "IBM-Produkt", bekommt dann allerdings ein Madge-Fabrikat. Die Reseller sollen für eine bessere Übersicht eine Cross-Reference-Liste erhalten, aus der hervorgeht, welches Madge-Produkt zu den jeweiligen Geräten von IBM äquivalent ist.


eye home zur Startseite
Sprachpapst 12. Mai 2004

"Unrichtig" ist falsch, "falsch" ist richtig." (Zitat meines Deutschlehrers) :-))

Fitz 09. Mai 2004

LOL. Wie kommst Du denn auf die Aussagen?. Komischerweise mirgrieren wir als Firma schon...

SvenO 07. Mai 2004

Brauch noch jemand ein ganzes Token Ring Netzwerk? hier ... z.Z. noch 1 EUR ;)) http...

:-) 07. Mai 2004

http://einstein.informatik.uni-oldenburg.de/rechnernetze/token.htm Das Konzept des Token...

Paul 07. Mai 2004

Okay, die Verkabelung sieht sternförmig aus, aber wenn man die Leitungen durch die MAUs...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pei Tel Communications GmbH & Co. KG, Teltow
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    mambokurt | 21:47

  2. Re: Sehr guter Artikel. Nur 2 Tippfehler :)

    der_wahre_hannes | 21:44

  3. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    thinksimple | 21:44

  4. Displayserver

    blaulicht900 | 21:40

  5. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    suicicoo | 21:34


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel