• IT-Karriere:
  • Services:

Auch Strato setzt auf Wireless SyncML von Weblicon

Datenabgleich von unterwegs und stationär

Strato bietet seinen Kunden gemeinsam mit dem Berliner Softwarehaus Weblicon eine Lösung an, die es dem Nutzer ermöglicht, jederzeit und von jedem Ort aus drahtlos auf Termine, Kontakte oder Notizen im Strato Communicator zuzugreifen. Notwendig ist dazu ein Mobiltelefon, ein PalmOS- oder ein WindowsCE-PDA mit SyncML-Funktionalität.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Organizer-Technologie basiert auf dem SyncML-Server, der Aufgaben oder Termineinträge in Programmen wie MS Outlook und Outlook Express mit dem Strato Communicator synchronisiert. Damit werden etwa Kalendereinträge im Outlook automatisch in den Strato Communicator übernommen und können vom Kunden auch dem Handy oder dem PDA abgerufen und bearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Ulm, Augsburg

Das System wird bereits bei dem Strato-Paket WebVisitenkarten mit einem zentralen Adressbuch und Messaging-Funktionen angeboten. Ab dem PowerWeb-Paket übernimmt der Communicator in der Pro-Version alle Aufgaben, für die man normalerweise eine Verwaltungssoftware wie beispielsweise Outlook benötigen würde, also die Verwaltung von E-Mails, Kontakten, Aufgaben oder Terminen.

Der Weblicon SyncML Server wird z.B. auch bei der Mobilkom Austria in Verbindung mit dem SunONE Calendar und Messaging Server genutzt. Das Unternehmen verweist auf insgesamt fünf europäische Operator und Großkunden, die das System einsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hamster 23 07. Mai 2004

Hallo Golem, Strato bietet das seit einem Jahr an. Jetzt kam eine PR-Meldung von...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /