Abo
  • Services:

Update für Mozilla 1.4 beseitigt URL-Spoofing-Fehler

Einige Programmfehler in Mozilla 1.4.2 behoben

Das Mozilla-Team hat überraschend - kurz vor Erscheinen des stabilen Zweigs von Mozilla 1.7 - eine aktualisierte Version von Mozilla 1.4.x zum Download bereitgestellt. Mit Mozilla 1.4.2 wird ein Sicherheitsloch beseitigt, das bei eingebundenen URLs falsche Angaben in der Status-Zeile anzeigte. Zudem werden einige Programmfehler bereinigt; neue Funktionen gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

In Mozilla 1.4.2 wurde das Sicherheitsleck beseitigt, worüber speziell formatierte URLs falsche Angaben in der Statuszeile des Browsers anzeigen, wenn man die Maus über einen solchen Link fährt. Angreifer können Nutzer so auf Webseiten leiten, welche diese eigentlich nicht besuchen wollen. Zudem erhielt Mozilla 1.4.2 die überarbeitete NSS-Library 4.9 sowie zahlreiche weitere Verbesserungen bei Stabilität, Webseiten-Kompatibilität und Standard-Unterstützung.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Ferner wurde ein Programmfehler behoben, der bei einem HTTP-Download von mehr als 64 MByte den Disk-Cache durcheinander bringen konnte. Außerdem wurde eine bessere Erkennung von HTML-Dateien integriert und mögliche Abstürze bei der Anzeige von JNG-Dateien in der Windows-Version behoben. Schließlich haben die Entwickler zahlreiche weitere, kleine Programmfehler bereinigt.

Die englischsprachige Version von Mozilla 1.4.2 steht ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS zum Download bereit.

Voraussichtlich im Juni 2004 soll die fertige Version von Mozilla 1.7 erscheinen und künftig als stabiler Zweig fungieren. Andere Applikationen werden dann auf die kommende Hauptversion von Mozilla aufsetzen. Für Ende 2004 sollen Firefox und Thunderbird jeweils in der Version 1.0 erscheinen und dann auf Mozilla 1.7 basieren. Bis dahin sind weitere Release Candidates von Mozilla 1.7 geplant, nachdem der Release Candidate 1 Ende April 2004 erschienen ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

buzz 06. Mai 2004

Wird wahrscheinlich nicht kommen, da demnächst Netscape 7.2 erscheint (basierend auf...

Chris 06. Mai 2004

gibts auch ein update für Netscape 7.1 (der auf Mozilla 1.4 basiert) ?

der minister 06. Mai 2004

und wieder was gelernt...;o)

Silent One 06. Mai 2004

Es gibt ja nicht nur die Mozilla-Anwender. Fremdbrowser wie Netscape, Beonex...

buzz 06. Mai 2004

es ist auch kein patch sondern eine neue "vollversion" vom Release 1.4


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /