AMD: Neue Mobil-Prozessoren mit weniger Abwärme

Mobile AMD Athlon 64 2700+ und 2800+ angekündigt

AMD hat zwei neue stromsparende Mobile-AMD-Athlon-64-Prozessoren vorgestellt. Die Modelle 2800+ und 2700+ sind für ultradünne und ultraleichte Notebooks ausgelegt und sollen sich durch einen verhältnismäßig niedrigen Stromverbrauch auszeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mobile Athlon 64 2700+ mit einer Taktrate von 1,6 GHz und der 2800+ mit 1,8 GHz verfügen beide aber nur über einen halbierten Level-2-Cache von 512 KByte. Dadurch sollen die Chips deutlich weniger Abwärme abgeben.

Stellenmarkt
  1. Frontend Entwickler (m/w/d) mit Leidenschaft in Flutter
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Partnermanager Glasfaser-Infrastruktur & Netzmanagement (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER. Personalberatung, Darmstadt
Detailsuche

Hatten die bisherigen Mobile-Athlon-64-Modelle eine Thermal Design Power (TDP) von maximal 62 Watt, müssen beim Mobile Athlon 64 2700+ bei voller Taktrate nur 35 Watt Abwärme abgeleitet werden. Möglich ist dies, da die Kernspannung auf Grund des kleineren Caches um 0,2 auf 1,2 Volt abgesenkt werden konnte.

AMDs Athlon-64-Prozessoren sind die derzeit einzigen Mobil-Prozessoren, die vor Buffer-Overflows schützen sollen, sofern Microsofts Windows XP mit Service Pack 2 mit "Data Execution Prevention" zum Einsatz kommt. AMD bewirbt die Funktion als "Enhanced Virus Protection".

Wie die bisherigen AMD-Mobile-Prozessoren sind auch die neuen Low-Power-Modelle mit AMDs PowerNow-Technik ausgestattet, die für längere Akkulaufzeiten sorgen soll. Acer zählt dabei zu den ersten Anbietern, der Notebooks mit den neuen AMD-Chips unter der Marke "Ferrari" ab Mai 2004 anbieten will. Und auch der chinesische Hersteller Amoi Electronics will die neuen Mobilprozessoren einsetzen; mit entsprechenden Notebooks ist hier aber erst in der zweiten Jahreshälfte 2004 zu rechnen.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

AMD bietet die Prozessormodelle 2700+ und 2800 des Low-Power Mobile AMD Athlon 64 ab sofort zu Preisen von 209,- bzw. 241,- US-Dollar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fuchur 02. Mär 2005

Mal ernsthaft: Habt ihr (also die, die gegen AMD was sagen) noch nie nen Brenchmark von...

Assi 07. Mai 2004

Genau das IST toll! Clevere Architektur, schneller MemoryController, guter...

wurst 07. Mai 2004

Das Rating ist nicht für den "orsch", es orientiert sich an Intel. Das mit den...

Brot 06. Mai 2004

Hast du auch nen Link zu diesem Vergleich? Würde mich mal interessieren. mmmh, Brot mit Senf

lopo 06. Mai 2004

Selbst mein Athlon 64 3400+ braucht im normalen Betrieb (surfen, MP3, kopieren, Bilder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /