Brightmail: Zwei von drei E-Mails sind Spam

Auch "Phishing"-Attacken nehmen deutlich zu

Der Anteil an unerwünschten Werbe-E-Mails - auch Spam genannt - steigt weiterhin an: Im April 2004 waren 64 Prozent der vom Anti-Spam-Spezialisten Brightmail gefilterten E-Mails Spam, also fast zwei von drei versendeten Nachrichten. Insgesamt filterte Brightmail im vergangenen Monat weltweit 96 Milliarden E-Mails.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem September 2004, also in nur neun Monaten, habe der Spam-Anteil damit um 10 Prozent zugenommen. Für das Gesamtjahr 2004 erwartet Brightmail einen Spam-Anteil von rund 65 Prozent. 2003 habe dieser noch bei 56 Prozent gelegen.

Stellenmarkt
  1. Service Administrator IT-Support (m/w/d)
    BUCS IT GmbH, Wuppertal
  2. Data Scientist (m/w/d)
    Zühlke Engineering GmbH, Hannover, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Detailsuche

Deutlich zugenommen hätten auch so genannte Phishing-Versuche, also E-Mails, mit denen Spammer versuchen, an Kennwörter und andere vertrauliche Daten, meist von Online-Banking-Kunden, zu gelangen. Im April 2004 zählte Brightmail 3,1 Milliarden solcher E-Mails; rund zehnmal so viel Phishing-Attacken wie im September des Vorjahres.

Die Statistiken werden regelmäßig von Brightmails Netzwerk aus Lockvogel-Postfächern erstellt. Die so genannten Logistics Operations Centres (BLOCs) in Dublin und San Francisco werten dabei rund um die Uhr eingefangene Spam-Nachrichten aus und erstellen alle zehn Minuten neue Filterregeln für die Anti-Spam-Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hallo 08. Mai 2004

http://www.spamihilator.com/index.php?lang=de

Hans-Guenter... 07. Mai 2004

Hallo Leute, ich habe eine Frage, bzw. bitte um Hilfe oder einen Tipp zur Beseitigung von...

:-) 07. Mai 2004

Im "MITTELALTER" hatte man Wachs auf den Umschlag (oder auf das Ende der Rolle...

tim 07. Mai 2004

Tja, es schreien nicht umsonst zig Leute nach einer Ablösung von SMTP...

ZeSolo 06. Mai 2004

Da kann wohl jemand in die Zukunft sehen :-) Das soll wohl eher September 2003 heißen!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /