US-Einzelhandelsverband gegen SCO

NRF reagiert auf Klage gegen Autozone

SCO bekommt in seinem Kampf gegen Linux nun auch aus bisher ungewohnter Richtung Gegenwind. Nachdem SCO den Autoteile-Händler Autozone wegen der Nutzung von Linux verklagt hatte, meldet sich jetzt die National Retail Federation (NRF), der größte Einzelhandelsverband der USA, zu Wort.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Ansicht der NRF sind die Forderungen von SCO in Bezug auf Linux gegenstandslos. Zum einen beanspruche auch Novell das Urheberrecht am Unix System V, so dass nicht klar sei, ob SCO überhaupt im Besitz der entsprechenden Rechte ist. Zum anderen habe SCO bislang nicht mitgeteilt, welche Teile des Unix System V in Linux kopiert worden sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Technical Account Manager (m/f/d)
    SoSafe GmbH, Köln (Home-Office möglich)
  2. IT-Service Techniker (m/w/d)
    CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Raum Heilbronn / Künzelsau
Detailsuche

"Meiner Meinung sieht es so aus, als bestehe das Geschäftsmodell der SCO Group darin, Umsätze durch Rechtsstreitigkeiten zu generieren", so Dave Hogan, CIO der NRF. Die NRF geht daher davon aus, dass Einzelhändler, die Linux nutzen, die Rechtsstreitigkeiten mit SCO überleben werden.

Derweil bestätigte SCO Berichte über Entlassungen mit dem Ziel, im Kerngeschäft des Unternehmens profitabel zu werden. Insgesamt seien aber weniger als 10 Prozent der insgesamt rund 275 Mitarbeiter entlassen worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aileron 06. Mai 2004

Ihr kennt doch die Amerekanischen Rechtsanwälte. Wenn ihnen einer dafür (genug) Geld...

Tröt 06. Mai 2004

Sag ich nicht. Darl klagt doch so gern.

egr 06. Mai 2004

Diese Farce zeigt was demnächst auf uns zukommt. Statt das Techniker Werte schaffen...

Dr. Duck 06. Mai 2004

Stimmt, das hatte ich nicht bedacht. Aber wer war´s dann ???

xofox 06. Mai 2004

Was für Geldgeber? Baystar will die 20 Millionen zurückhaben und verklagt SCO auf 4...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halo Infinite im Test
Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt

Eine doofe Nebenfigur, sinnlose offene Umgebungen: Vor allem das tolle Kampfsystem rettet die Kampagne von Halo Infinite.
Ein Test von Peter Steinlechner

Halo Infinite im Test: Master Chief gefangen zwischen Waffe und Welt
Artikel
  1. Raspbian Legacy: Weiteres Raspberry Pi OS kommt für ältere Bastelrechner
    Raspbian Legacy
    Weiteres Raspberry Pi OS kommt für ältere Bastelrechner

    Neben dem neuen Raspberry Pi OS wird es künftig eine zweite Version geben. Die unterstützt mit Oldstable-Debian die älteren Raspberry Pis.

  2. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  3. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /