Abo
  • Services:
Anzeige

Drei Duden-Wörterbücher für WindowsCE-PDAs erschienen

Zwei weitere Wörterbücher für PalmOS-Plattform verfügbar

Die Berliner Softwarefirma envi.con KG bietet ab sofort Wörterbücher aus dem Duden-Verlag auch für WindowsCE-Geräte an. Derzeit gibt es das Universalwörterbuch und ein Fremdwörterbuch sowie ein Nachschlagewerk zu sinn- und sachverwandten Wörtern. Im März 2004 erschienen bereits drei mobile Duden-Wörterbücher für PalmOS, zu denen sich nun zwei weitere Bände dazugesellen.

Das Universalwörterbuch vom Duden-Verlag belegt auf einem WindowsCE-Gerät knapp 18 MByte und kann sowohl im RAM des Geräts als auch auf einer Speicherkarte abgelegt werden. Gleiches gilt für das Fremdwörterbuch, das auf einen Speicherbedarf von fast 6 MByte kommt, und das Lexikon für sinn- und sachverwandte Wörter mit einer Größe von knapp 4 MByte.

Anzeige

Über eine gemeinsame Programmoberfläche können mehrere installierte Wörterbücher durchsucht werden, wobei Querverweise die Recherche innerhalb des Stichwortbestands vereinfachen. Fremdsprachliche Begriffe werden für eine korrekte Aussprache in Lautschrift angegeben, wie man es auch aus dem gedruckten Duden kennt.

Für die WindowsCE-Versionen PocketPC 2002 und 2003 werden derzeit insgesamt drei Duden-Bände angeboten; weitere Ausgaben sind in Planung. Neben dem Universalwörterbuch zum Preis von 29,95 Euro gibt es das Fremdwörterbuch sowie das Lexikon zu sinn- und sachverwandten Wörtern für jeweils 19,95 Euro bei Pocketland. Von den Duden-Ausgaben stehen Demo-Versionen kostenlos zum Download bereit.

Für die PalmOS-Plattform sind zusätzlich zum Universalwörterbuch, dem Fremdwörter-Duden und dem Lexikon mit sinn- und sachverwandten Wörtern zwei weitere Bände erschienen. So bietet pdassi nun auch die beiden Duden-Bände Redewendungen sowie Zitate und Aussprüche zum Preis von jeweils 19,95 Euro an. Auch von diesen Duden-Ausgaben stehen kostenlose Testversionen zum Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Captain Code 06. Mai 2004

Wow, 30 Euro für den Duden ... Bisschen teuer, im Vergleich zur gedruckten Version, oder ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Mercedes-Benz Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Essen
  4. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 4,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Und wieder typisches Golem Möchtegern Experten...

    ronlol | 08:22

  2. Re: 8 Milliarden Diesel-Subventionen pro Jahr

    Powerhouse | 08:21

  3. Re: Naja, ohne Numblock...

    eineFrau | 08:20

  4. Die machen's einfach...

    Wiggy | 08:20

  5. Die unscheinbare Kameraöffnung dürfte kaum...

    Prinzeumel | 08:20


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel