Erste Beta von Mono 1.0 erschienen

Novell veröffentlicht Vorabversion der freien .NET-Implementierung

Novell hat eine erste Beta-Version der freien .NET-Implementierung Mono veröffentlicht. Im Gegensatz zu Microsofts .NET läuft Mono unter Linux, Unix und Windows.

Artikel veröffentlicht am ,

Mono umfasst einen C#-Compiler, eine Implementierung der Common Language Infrastructure (CLI) sowie zwei APIs: eine als Schnittstelle zur Integration von Unix, Linux und GNOME, die andere für Microsofts .NET-Framework 1.1 mit Unterstützung für ASP.NET, ADO.NET und andere Komponenten.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
Detailsuche

Mit Mono sollen sich so auf einfache Weise WebServices entwickeln lassen, die unter Linux, Solaris, MacOS X, Windows NT/XP und anderen Unix-Systemen laufen. Novell nutzt Mono selbst für sein Dateisystem iFolder 3.0, seine Foto-Verwaltung F-Spot und als Bindeglied zwischen dem Dateimanager Nautilus und dem iFolder-Dateisystem.

Die jetzt veröffentlichte Beta ist die erste von zwei geplanten Beta-Versionen für Mono 1.0. Um möglichst viele Entwickler zu erreichen, stellt Novell fertige Pakete für Red Hat 9.0, Redhat Fedora Core 1, Novell Suse 9.0, Novell Suse SLES 8 sowie Microsoft Windows 2000 und XP bereit. Selbstverständlich steht auch der Quelltext zur Verfügung.

Die Software wurde ursprünglich von Ximian unter Führung von Miguel de Icaza entwickelt. Mittlerweile gehört das Unternehmen zu Novell.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sara 08. Jul 2007

Das ist ja toll. Ich freu mich total darüber, dass es mono für windows gibt. nur wo kann...

michabauer 13. Feb 2006

Michael Elsdörfer 08. Mai 2004

Du meinst Delphi 8? Ich hab da gemischte Gefühle: Positiv ist vor allem die...

Ron Sommer 07. Mai 2004

Ja, ja ich weiß, bevor Du's schreibst: I know, heute ist eher Java im Uni-Umfeld allein...

Ron Sommer 07. Mai 2004

Klar haben die Leute schon von Pascal gehört. Nicht ganz einfach zu vermitteln, was ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /