Abo
  • Services:

Endgültiges Aus für Freemail-Dienst Firemail

Nutzer müssen zu Lycos Mail wechseln

Bereits im März 2000 hatte Lycos den Freemail-Dienst Firemail übernommen, genutzt werden konnte der Service aber weiterhin - wenn auch zum Teil mit erheblichen technischen Problemen. Damit ist nun aber bald Schluss: Ab dem 1. Juni 2004 wird der bisherige Firemail-Dienst nicht mehr existieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Firemail-Kunden wird daher seit kurzem bereits auf der Startseite des Freemail-Dienstes verkündet, dass sie fortan auf die Dienste von Lycos Mail zurückgreifen müssen. Lycos Mail soll dank "größerer Server-Power und speziellen Viren- und Spamschutz-Techniken" dann auch einen besseren E-Mail-Service bieten.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Wer seine Firemail-Adresse weiterhin nutzen möchte und auch auf die alten Mails und Daten zugreifen will, kann dies zwar tun - aber nur unter der Voraussetzung, dass man sich für den kostenpflichtigen Lycos-Premium-Dienst anmeldet, der - je nach Paket - 2,90 Euro pro Monat (250 MByte und 10 SMS frei) oder 4,90 Euro pro Monat (500 MByte, eigene Domain und 25 SMS frei) kostet.

Wer sich hingegen für den kostenlosen Lycos-Freemail-Dienst entscheidet, kann nur noch drei Monate lang Mails an die alte Firemail-Adresse empfangen. Auch alte Mails und Adressen müssen in diesen drei Monaten überführt werden - danach sind sie nicht mehr zugänglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Reini 01. Sep 2004

der zauberlink funktioniert nicht - hab es mehrmals probiert... hab vor ein paar wochen...

Judith 24. Aug 2004

Jemand soll mir bitte helfen! Ich brauche meine alten Sachen... Judith

Judith 24. Aug 2004

Ich bin auch ganz verzweifelt. Jetzt habe ich schnell eine Ersatz-Adresse "genacht", aber...

I.M. Trend 12. Aug 2004

Natürlich ist es strafrechtlich relevant, wenn ein E-Mail-Dienst einfach die Daten des...

tobi 01. Aug 2004

Lycos bietet ja (großzügigerweise - das ich nicht lache) seine Hilfe an, um noch an die...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Smartphone-Kaufberatung: Viel Smartphone für wenig Geld
Smartphone-Kaufberatung
Viel Smartphone für wenig Geld

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest verschenken sicher viele Menschen Smartphones - oder wünschen sich selbst eins. Der Markt ist so groß wie unüberschaubar. Wir haben 2018 viele getestet und geben Empfehlungen für Geräte unter 300 Euro.
Von Tobias Költzsch

  1. Vivo Nex Dual Screen Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
  2. Smartphone-Kaufberatung Mehr Smartphone für mehr Geld
  3. CDU-Generalsekretärin Alle Behördengänge sollen am Smartphone erfolgen können

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /