Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Spy Hunter - Rennspiel-Action durchs Oktoberfest

Simples Rennspiel-Geballer für PC und Mac

Die Entwickler von Aspyr haben sich bereits durch eine Reihe guter Konsolen-Konvertierungen unter PC-Spielern einen Namen gemacht - unter anderem hat man dem Team die Windows-Version von Tony Hawk 4 zu verdanken. Jetzt hat man sich allerdings den Action-Rennspiel-Mix Spy Hunter vorgeknöpft - und der wäre definitiv besser auf der Konsole geblieben.

In 14 Missionen nimmt der Spieler Platz im Wundervehikel "G-6155 Interceptor" und brettert über Strecken in den verschiedensten Arealen. Für etwas Lokalkolorit sorgen dabei die Kurse in Deutschland - so ist man mal auf hiesigen Autobahnen unterwegs, fährt durch Frankfurt oder macht einen Abstecher zum Oktoberfest. Da es sich bei dem Interceptor um kein gewöhnliches Fahrzeug handelt, ist man nicht ständig auf die Form des Autos angewiesen - in Venedig etwa macht der Wagen einen beherzten Sprung ins Wasser und fortan dirigiert man ein Boot. Auch in ein Jet-Ski kann sich das Vehikel verwandeln.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Missionsaufgaben sind so simpel wie öde - meist reicht es, böse Spione der mysteriösen Geheimorganisation "Nostra" von der Strecke zu schießen. Der Interceptor verfügt hierzu über Bordwaffen, mit denen man die Kontrahenten von der Strecke fegt. Zudem weicht man Straßen-Blockaden aus, muss versuchen, sich nicht in die Planken drücken zu lassen und hat noch Power-Ups wie etwa einen Turbo-Antrieb zur Auswahl.

Screenshot #2
Screenshot #2
Spy Hunter ist leider nicht nur spielerisch etwas dröge, auch die Optik reißt nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hin - farblose und detailarme Texturen erwecken nicht gerade den Eindruck, als hätte man es hier mit einem aktuellen PC-Siel zu tun. Zumindest stimmt dafür aber das Geschwindigkeitsgefühl.

Im Handel ist Spy Hunter als Hybrid-Version für Windows-PC und MAC bereits erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 30,- Euro.

Fazit:
Trotz des relativ niedrigen Preises von 30,- Euro sollten auch Nostalgiker einen großen Bogen um Spy Hunter machen. Das fade Gameplay, in dem man prinzipiell immer nur die Feuertaste drücken muss, um erfolgreich zu sein, langweilt schnell, die antiquierte Präsentation lässt ebenfalls kaum Stimmung aufkommen - diesmal hat sich Aspyr wahrhaftig nicht mit Ruhm bekleckert.


eye home zur Startseite
mDC 06. Mai 2004

ach ja... der gute alte C64.... *schwelg*

Jon 06. Mai 2004

Jetzt wo du's sagst. Hab das Teil aufm C64 auch gern gespielt, aber das neue sieht...

Frank 05. Mai 2004

Also ich hab es schon vor einigen Monaten mal angezockt und fand es kurzweilig echt ganz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. NRW.BANK, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    quineloe | 18:06

  2. Re: Glasfaser an die vorhandenen Masten hängen

    postb1 | 18:02

  3. Re: Wer braucht so viel Datendurchsatz wofür?

    Pornstar | 17:56

  4. oukitel k10000 max

    LiPo | 17:56

  5. Re: Wieso grinsen die beiden kahlköpfigen...

    Faksimile | 17:55


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel