Abo
  • Services:
Anzeige

Maxtor: Neue SCSI-Festplatten mit bis zu 300 GByte

Atlas 10K V und Atlas 15K II versprechen lange Lebensdauer

Mit der Maxtor Atlas 10K V und Atlas 15K II kündigt Maxtor eine neue Generation seiner SCSI-Ultra-320-Festplatten an. Die 3,5-Zoll-Laufwerke erreichen erstmalig eine durchschnittliche Lebenserwartung (Mean Time To Failure) von 1,4 Millionen Stunden, rund 30 Prozent höher als bei den derzeit auf dem Markt erhältlichen Festplatten.

Beide Modelle sind mit der MaxAdapt-Technologie ausgestattet, die mit neuen Funktionen aufwartet. Damit sollen sich die Platten auf verschiedenste Systemvoraussetzungen ausrichten und einfach integrieren lassen. Neben Maxtors "Adaptive Active Filtering" (AAF, Verbesserung der Signalintegrität) der dritten Generation beinhaltet MaxAdapt weitere neue Funktionen.

Anzeige

Dazu zählt die "Adaptive Bias Estimation" (ABE), die eine gleichbleibende Leistung durch automatischen Abgleich bei Temperatur- oder Auslastungsabweichung ermöglichen soll. Der Schreib-/Lesekopf bleibt dadurch wesentlich genauer in der Spur. Die "Rotational Vibration Compensation" (RVC) überwacht konstant mögliche Vibrationsübertragungen auf andere Festplatten und gleicht diese aus. Die "Virtual Cache Lines" (VCL) unterteilt zudem den Cache-Speicher in mehrere virtuelle Sequenzen, was die Cache-Nutzung verbessern und gleichzeitig Verzögerungen bei den Zugriffszeiten verringern soll.

Die Maxtor Atlas 10K V ist mit Speicherkapazitäten von 73 GByte, 147 GByte und 300 GByte und einer Datendichte von 73,5 GByte pro Scheibe verfügbar. Bei einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 10.000 U/min erreicht sie eine kontinuierliche Datentransferrate von maximal 89 MByte pro Sekunde und eine durchschnittliche Zugriffszeit von 4,0 ms.

Die Atlas 15K II ist mit Speicherkapazitäten von 36 GByte, 73 GByte und 147 GByte bei 36,7 GByte pro Scheibe zu haben. Mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 15.000 U/min bietet sie eine kontinuierliche Datentransferrate von maximal 98 MByte pro Sekunde und durchschnittliche Zugriffszeiten von 3,0 ms.

Beide Modelle verfügen über 8 MByte Cache und werden in Singapur hergestellt. Erste Geräte der Maxtor Atlas 10K V und Atlas 15K II sollen noch in diesem Quartal zur Verfügung stehen, die Massenproduktion und Auslieferung über Distributoren ist für den Beginn des dritten Quartals 2004 geplant.


eye home zur Startseite
Maru 05. Mai 2004

@JArod79 also da hab ich wahrschienlich Glück gehabt - meine 36-er Raptor ist in meinem...

Angel 05. Mai 2004

Die sollten mal lieber endlich ne 400GB S/ATA Platte rausbringen; jetzt scheint naemlich...

JArod79 05. Mai 2004

Hi also ich hab sowohl ne Atlas 15K als auch ne S-ATA Raptor im einsatz, die Raptor kann...

Poweruser 05. Mai 2004

Wir haben die Atlas 15K Festplatten im Einsatz, die 36er als Bootplatte und zwei 73er im...

sprocy 05. Mai 2004

HHm einen Sponsor könnte ich auch gebrauchen.. ICh würde aber nicht mit nem Dieter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. Deutz AG, Köln-Porz
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 431,23€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    thinksimple | 21:50

  2. Mainboard und CPU verlöten

    MAGA | 21:49

  3. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    Ispep | 21:46

  4. Grässlich!

    Darr | 21:28

  5. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 21:24


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel