• IT-Karriere:
  • Services:

UML-Case-Tool Poseidon for UML 2.3 erschienen

Diagrammgestaltung im Look & Feel von UML 2.0

Gentleware ein Hersteller von Modellierungssoftware mit Sitz in Hamburg, hat die neue Version 2.3 von Poseidon for UML auf den Markt gebracht. Im Vergleich zu den Vorgängerversionen beinhaltet die aktuelle Variante von Poseidon eine verstärkte Unterstützung von Elementen des neuen Standards UML 2.0, beispielsweise bei Ports und Konnektoren, sowie Diagramme, die bereits jetzt im Look & Feel von UML 2.0 gestaltet sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Poseidon for UML ist ein UML-Case-Tool, mit dem getrennte Entwicklergruppen gleichzeitig und ortsunabhängig an demselben Modell eines Softwareprojektes arbeiten und in Echtzeit die Änderungen der Kollegen sehen können.

Stellenmarkt
  1. Fidor Bank AG, München
  2. Concardis GmbH, Eschborn

Nach der Einführung der Enterprise Edition im März 2004 hat Gentleware mit dem neuen Release einen weiteren Schritt in Richtung UML 2.0 getan. Dr. Marko Boger, Vorstand der Gentleware AG: "Mit der Version 2.3 beweisen wir erneut, dass Gentleware im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern bereits jetzt auf den kommenden UML-2.0-Standard ausgerichtet ist. Wir werden diesen Weg konsequent weiter verfolgen, so dass Poseidon schon in der zweiten Jahreshälfte auf einem Repository basieren wird, das zu 100 Prozent dem UML-2.0-Metamodell entspricht."

Poseidon for UML steht als Community Edition (frei erhältlich), Standard Edition (199,- Euro), Professional Edition (699,- Euro), Enterprise Edition (1.249,- Euro zuzüglich Serverkosten) und Embedded Edition (1.249,- Euro) unter www.gentleware.com zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 32 GB DDR4-3200 129,99€, 16 GB DDR4-3200 mit RGB-Beleuchtung 79,99€)
  2. 59,99€ statt 89,99€
  3. (u. a. Underworld Evolution, Kung Fu Hustle, SWAT, Tränen der Sonne, Auf der Flucht)
  4. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)

chojin 06. Mai 2004

Ich habe mal die Vorgänger-Version als Community Edition benutzt. Es entsprach im Grunde...

stalker 06. Mai 2004

Wer setzt Poseidon ein?


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

    •  /