Abo
  • Services:

Auch Vodafone will als Erster UMTS-Handys anbieten

Vodafone startet mit Klapphandys von Samsung und SonyEricsson

Nur wenige Minuten nach T-Mobile kündigte heute auch Vodafone an, als erster Netzbetreiber in Deutschland mit der Vermarktung von UMTS-Handys zu beginnen. Während T-Mobile auf das Nokia 7600 setzt, bietet Vodafone zunächst das Samsung Z105 an, will aber in Kürze zudem das SonyEricsson Z1010 ins Programm nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab heute, dem 4. Mai 2004, soll das UMTS-fähige neue Vodafone-Live-Handy Samsung Z105 zu haben sein. In den nächsten Wochen soll dann das SonyEricsson Z1010 folgen. Das UMTS-Netz von Vodafone ist dabei in rund 400 Städten verfügbar. Außerhalb dieser Städte nutzen die Telefone GSM bzw. GPRS.

Das erste Samsung Z105 soll bei Abschluss eines Vodafone-Live-UMTS-Inklusiv-Paketes 299,- Euro kosten. Zum gleichen Preis will Vodafone auch das SonyEricsson-Handy anbieten. Der Tarif schlägt dabei mit 29,95 Euro inklusive 100 Freiminuten monatlich für Standardgespräche ins nationale Festnetz und Vodafone D2-Netz zu Buche. Bis 30. September 2004 ist Videotelefonie ohne zusätzlichen Aufpreis möglich und auch zahlreiche VideoClips und Premium-Services können kostenlos genutzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

kai 05. Mai 2004

ist klar mit Minutenvertag,weil ohne vertrag listet vodafone das Handy für 999 €

Klaus Donath 05. Mai 2004

Hmmm, vielleicht willste ja mal vorbei kommen, aber wenn Du hier eine Akkulaufzeit von 2...

Janosch 04. Mai 2004

Ich hatte das Nokia 7600 als Vorführer, wenn das 10 Tage halten soll von der Akku...

Grabi 04. Mai 2004

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese bisjetzt ausreichend ist, zumal das handy immer...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /