Abo
  • Services:
Anzeige

Apple stopft Sicherheitslücken in MacOS X - und schweigt

Sicherheits-Patches für MacOS X 10.2.8 und 10.3.3; Apple verschweigt Gefahren

Apple muss erneut Sicherheitslücken in MacOS X stopfen und veröffentlichte entsprechende Patches für MacOS X 10.2.8 sowie 10.3.3. Die Patches stehen für die Desktop- und Server-Ausführungen des Betriebssystems bereit und aktualisieren zahlreiche Komponenten des Betriebssystems. Genaue Angaben zu den Sicherheitslöchern bleibt Apple wie gewohnt schuldig. Lediglich zu einer Sicherheitslücke liegen genaue Angaben vor, weil die Entdecker ein Security Advisory veröffentlicht haben.

Daher ist lediglich bekannt, dass der Patch für die Desktop-Versionen von MacOS X 10.2.8 und 10.3.3 die Komponenten AFP Server, CoreFoundation und IPSec betrifft. Bezüglich der CoreFoundation wurde der Umgang mit Umgebungsvariablen überarbeitet, der AFP Server kann nun mit langen Kennwörtern umgehen und über IPSec soll VPN-Tunneling funktionieren.

Anzeige

Das Sicherheitsleck im AFP-Server wurde von @stake entdeckt, die in einem entsprechenden Security Advisory genauere Angaben dazu machen. Denn wie bereits bei der kürzlich bekannt gewordenen QuickTime-Sicherheitslücke hüllt sich Apple lieber in Schweigen, anstatt über die Gefahren zu informieren. Nach den Angaben von @stake erlaubt das Sicherheitsloch die Aneignung von Systemprivilegien, um Befehle im Root-Modus auszuführen.

In den beiden Server-Ausführungen kommt eine aktualisierte Apache-2-Version zum Einsatz, während MacOS X Server 10.2.8 zusätzlich ein Problem mit der Remote-Admin-Komponente beheben soll. Zusätzlich enthält das Update die Patches von Anfang April 2004.

Apple bietet das Update für MacOS X 10.2.8 und 10.3.3 über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems oder separat zum Download unter anderem in deutscher Sprache an.


eye home zur Startseite
Frank Segebade 06. Mai 2004

Hallo, ja ich bin auch ein Mac User und liebe es. Beruflich muß ich mit ner Dose(Windows...

Fred(erik) 05. Mai 2004

Wir Mac-User (Admins und Developer ausgenommen) sind zugegebenermassen eine recht...

Michael - alt 05. Mai 2004

du bringst es auf den punkt. du kannst sogar die platzhalter "apple" und "microsoft" mit...

Michael 05. Mai 2004

Meiner Meinung nach, schreibt ihr alle am wesentlichen vorbei! Apple hat einen Witzanteil...

noone 05. Mai 2004

Na, wieder im Namen deines Gottes Bill Gates unterwegs. Also dann, Helm ab zum Gebet und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Berlin
  2. bintec elmeg GmbH, Nürnberg, Peine, Berlin, Landsberg
  3. Ratbacher GmbH, München
  4. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  2. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  3. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  4. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  5. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  6. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  7. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  8. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  9. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Schanghai???

    as (Golem.de) | 11:21

  2. Re: Wenn der Bauer...

    Tantalus | 11:21

  3. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    emuuu | 11:18

  4. Re: Bezüglich heller drehen...

    jnv | 11:17

  5. Sehr allumfassende Überschrift

    M.P. | 11:16


  1. 10:58

  2. 10:21

  3. 09:52

  4. 09:02

  5. 07:49

  6. 07:23

  7. 07:06

  8. 20:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel