• IT-Karriere:
  • Services:

Neue integrierte Chipsätze von ATI

Radeon 9100 Pro IGP und Radeon 9000 Pro IGP angekündigt

Am 5. Mai 2004 will ATI zwei neue Pentium-4-/Celeron-Chipsätze mit integriertem Grafikchip sowie entsprechende Mainboards seiner Partner vorstellen: den Radeon 9100 Pro IGP mit Dual-Channel- und dessen günstigere Variante Radeon 9000 Pro IGP mit Single-Channel-Speicherschnittstelle.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Chipsätze will ATI auf dem von Gartner veranstalteten System Builder Summit im spanischen Barcelona vorstellen. Mainboards mit den beiden Chipsätzen werden von Gigabyte, MSI, Sapphire, Shuttle, FIC, Jetway und Soyo kommen, so ATI in einer Pressemitteilung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Der Radeon 9100 Pro IGP unterstützt neben Dual-DDR400-SDRAM und größerem Speicherausbau auch Serial ATA, RAID sowie mehr USB-2.0-Schnittstellen. Wie beim Vorgänger 9100 IGP unterstützt auch der 9100 Pro IGP die Möglichkeit, in Verbindung mit einer zusätzlichen Grafikkarte mehrere Monitore anzusteuern, was ATI als SurroundView bezeichnet. Ihren Einsatz finden sollen 9100-Pro-IGP-Mainboards in Einstiegsspiele- und Arbeitsrechnern, so ATI.

Zum Single-Channel-Chipsatz Radeon 9000 Pro IGP hat ATI noch nicht viel verraten, er soll jedoch für günstigere Komplettsysteme gedacht sein.

Sowohl beim Radeon 9100 Pro IGP als auch beim Radeon 9000 Pro IGP kommt ATIs bekannter DirectX-8-Grafikkern der Radeon 9000 zum Einsatz, die mittlerweile im Low-End-Bereich anzusiedeln sind. DirectX-9-fähige integrierte Chipsätze von ATI lassen also weiter auf sich warten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Amazon-Geräte reduziert, z. B. Kindle, Echo Show, Fire und Fire TV Stick)
  2. (aktuell u. a. 2x SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 17€ statt ca. 22€ im Vergleich und ASUS...
  3. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  4. 589€ (Bestpreis!)

d43M0n 03. Mai 2004

Ich habe nichtmal geschmunzelt. Schade. Nur 2/5 Punkten :(

Grabi 03. Mai 2004

Ist das das Ende von Intels Grafikchips? Das wäre schade, denn die Bildqualität, die...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /