Siemens schließt Patentabkommen mit Microsoft

Unternehmen gewähren gegenseitigen Zugriff auf die eigenen Patente

Siemens und Microsoft haben ein weit reichendes Lizenzabkommens geschlossen, das beiden Unternehmen einen erweiterten Zugriff auf das Patent-Portfolio des anderen Unternehmens einräumt. Die Bedingungen des Abkommens wurden nicht offen gelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, unseren Kunden weltweit immer attraktivere Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Hier nehmen IT und Software eine zentrale Stellung ein. Dieser Stellenwert drückt sich auch in unserem Vertrag mit Microsoft aus, einem der zentralen Spieler im IT-Bereich", so Dr. Winfried Büttner, Leiter der Patentabteilung im Siemens-Konzern. "Wir werden die Erfindungen von Siemens mit Microsofts Entwicklungen wirkungsvoll kombinieren, um die Produkte beider Firmen für deren jeweiligen Kundenkreis überzeugender zu gestalten."

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Expertise Lead (m/w/d) Identity & Access Management Processes
    ING Banking, Frankfurt am Main
Detailsuche

Siemens beschäftigt weltweit rund 50.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und verfügt über einem Bestand von 45.000 Patenten. Weitere 40.000 Patentanmeldungen befinden sich im Erteilungsprozess. Siemens hat dabei im letzten Jahr rund 5,1 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben.

Microsoft hingegen hält ein weltweit wachsendes Patent-Portfolio, das mehr als 10.000 erteilte und anhängige US-Patente umfasst. Im letzten Jahr lagen Microsofts Aufwendungen im Bereich Forschung und Entwicklung bei rund 5,8 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel NUC 11 im Test
Mit dem Tiger ins Homeoffice

Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
Ein Test von Mike Wobker

Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
Artikel
  1. Tesla Model Y als Taxi: Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York
    Tesla Model Y als Taxi
    Elektrischer Taxidienst Revel scheitert in New York

    Weil eine Behörde eine Ausnahmeregelung für Elektroautos kassiert hat, kann ein Startup keine Tesla-Taxis in New York betreiben.

  2. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  3. Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar
    Google
    Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

    Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

Peter Retep 04. Mai 2004

Die Firma hat sicherlich kein Hirn, aber der Mitarbeiter arbeitet nun einmal fuer die...

don't fake and... 04. Mai 2004

äh ...kleine Anmerkung: wenn mich nicht alles täuscht, läuft auf meinem Siemens S55 wohl...

Sc3n1c 04. Mai 2004

@Grabi nimmst du drogen? drecks M$ mist auchnoch auf meinen geliebten siemens handys? und...

SierraX 03. Mai 2004

Patentrecht reformiert? Sinnvolle reformen müßen her. Wie kann eine Firma ein Patent...

stuberr 03. Mai 2004

also, ich mag zwar mein S40, aber falls da wirklich plötzlich der Wurm drin is, naja...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /