Abo
  • Services:

Siemens schließt Patentabkommen mit Microsoft

Unternehmen gewähren gegenseitigen Zugriff auf die eigenen Patente

Siemens und Microsoft haben ein weit reichendes Lizenzabkommens geschlossen, das beiden Unternehmen einen erweiterten Zugriff auf das Patent-Portfolio des anderen Unternehmens einräumt. Die Bedingungen des Abkommens wurden nicht offen gelegt.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir suchen ständig nach neuen Möglichkeiten, unseren Kunden weltweit immer attraktivere Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Hier nehmen IT und Software eine zentrale Stellung ein. Dieser Stellenwert drückt sich auch in unserem Vertrag mit Microsoft aus, einem der zentralen Spieler im IT-Bereich", so Dr. Winfried Büttner, Leiter der Patentabteilung im Siemens-Konzern. "Wir werden die Erfindungen von Siemens mit Microsofts Entwicklungen wirkungsvoll kombinieren, um die Produkte beider Firmen für deren jeweiligen Kundenkreis überzeugender zu gestalten."

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau

Siemens beschäftigt weltweit rund 50.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und verfügt über einem Bestand von 45.000 Patenten. Weitere 40.000 Patentanmeldungen befinden sich im Erteilungsprozess. Siemens hat dabei im letzten Jahr rund 5,1 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben.

Microsoft hingegen hält ein weltweit wachsendes Patent-Portfolio, das mehr als 10.000 erteilte und anhängige US-Patente umfasst. Im letzten Jahr lagen Microsofts Aufwendungen im Bereich Forschung und Entwicklung bei rund 5,8 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 199€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 99,90€

Peter Retep 04. Mai 2004

Die Firma hat sicherlich kein Hirn, aber der Mitarbeiter arbeitet nun einmal fuer die...

don't fake and... 04. Mai 2004

äh ...kleine Anmerkung: wenn mich nicht alles täuscht, läuft auf meinem Siemens S55 wohl...

Sc3n1c 04. Mai 2004

@Grabi nimmst du drogen? drecks M$ mist auchnoch auf meinen geliebten siemens handys? und...

SierraX 03. Mai 2004

Patentrecht reformiert? Sinnvolle reformen müßen her. Wie kann eine Firma ein Patent...

stuberr 03. Mai 2004

also, ich mag zwar mein S40, aber falls da wirklich plötzlich der Wurm drin is, naja...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /