• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Version des Mozilla-Mailers Thunderbird erschienen

Deutsche Version von Mozilla 1.7 RC 1 als Download erhältlich

Der Mozilla-Mailer Thunderbird steht ab sofort in der Version 0.6 zum Download bereit. Die neue Version bringt zahlreiche kleine Verbesserungen, hält sich aber mit großen Änderungen zurück. Die Entwickler verpassten der Software ein neues Logo, das sich besser in das Mozilla-Erscheinungsbild integrieren soll. Parallel mit der Veröffentlichung von Thunderbird 0.6 steht die deutschsprachige Version vom Release Candidate 1 von Mozilla 1.7 zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Thunderbird 0.6 unterstützt nun die IMAP-Funktion "IDLE", worüber ein Mail-Server Benachrichtigungen versenden kann, sobald neue E-Mails eingetroffen sind. Über eine neue NTLM-Authentifikation werden kennwortgeschützte Verbindungen für IMAP, POP3 oder SMTP verwendet. Nutzer von MacOS X werden über ein Icon im System-Dock über neu eingetroffene E-Mails informiert.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Hannover

Der Spam-Filter wurde nach Entwicklerangaben stark überarbeitet und soll nun schneller lernen und mehr Spam erkennen können. Mail-Filter können auch Nachrichten als Spam markieren und Filter funktionieren in allen Newsgroups auf einem Server. Zu versendende Anhänge sollen sich nun bequem vor dem Versand überprüfen lassen, indem sich diese direkt aus dem Mail-Editor-Fenster heraus öffnen lassen.

Mit Thunderbird 0.6 erhielt der Mail-Client ein neues Logo, das besser in das Erscheinungsbild von Mozilla passen soll. Schließlich erhielt die Windows-Version von Thunderbird einen Installer, der das Aufspielen der Software stark vereinfachen soll, und die MacOS-X-Version bekam ein neues Standard-Theme verpasst.

Mozilla Thunderbird 0.6 steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit. Die Entwickler empfehlen, die aktuelle Version nicht über eine bestehende Installation zu spielen, sondern vorher das betreffende Programmverzeichnis zu löschen oder die aktuelle Version in einem separaten Verzeichnis zu installieren.

Der Release Candidate 1 (RC1) der Browser-Suite Mozilla 1.7 kann ab sofort mit deutscher Bedienoberfläche heruntergeladen werden. Die deutsche Version bietet die gleichen Funktionen wie die englischsprachige Ausführung der Software.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Frank 03. Mai 2004

hihi der war nicht schlecht... hab gehört in der Demo-Version soll auch noch der...

trident 03. Mai 2004

Tja, da du ja schon von schrott schreibst hast du bewiesen: - dass du keine ahnung hast...

MaX 03. Mai 2004

Welches Outlook meinst du? Express, 2000, XP, 2003? Aber als Professioneller...

Mario 03. Mai 2004

... natürlich gibt es eine demo-version; ist allerdings in der form eingeschränkt, dass...

Grabi 03. Mai 2004

Es sind ja doch viele leute vom Mozilla Schrott begeistert. Gibt es davon ne Demoversion...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
    Mi Note 10 im Hands on
    Fünf Kameras, die sich lohnen

    Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
    3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

      •  /