• IT-Karriere:
  • Services:

Open-Source-CMS TYPO3 in neuer Version

Version 3.6.0 unterstützt XHTML für barrierefreie Webseiten

Das in PHP realisierte freie Content-Management-System TYPO3 ist jetzt in der Version 3.6.0 erschienen. Es bietet jetzt XHTML-Unterstützung zur Erstellung barrierefreier Internetseiten, UTF-8-Unterstützung und einen vollständig überarbeiteten und dokumentierten Kern.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund zwölf Monate dauerte die Weiterentwicklung der Software, die in der neuen Version XHTML-konforme Ausgaben erzeugt. Auf diese Weise soll eine behindertengerechte Darstellung entsprechender Webseiten erreicht werden. Dazu wurde auch die integrierte CSS-Unterstützung fertig gestellt, mit der Stylesheets mit einem grafischen Wizard erstellt und gepflegt werden können.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen
  2. AZH-Abrechnungszentrale für Hebammen GmbH, Lauingen (Donau)

Mit Version 3.6.0 wird TYPO3 zudem datenbankunabhängig. Das bislang auf MySQL ausgelegte System spielt nun auch mit anderen Datenbank-Management-Systemen zusammen, sofern diese durch AdoDB oder PEAR::DB unterstützt werden. Außerdem können auch mehrere Datenbanken in einem System und XML-Datenquellen angebunden werden.

Das seit 2000 öffentlich verfügbare System wurde im Rahmen dieser Version von Grund auf überarbeitet und verbessert, um die Leistungsfähigkeit der Software und die Qualität des Quellcodes weiter zu steigern. Der Systemkern ist in der aktuellen Version zudem vollständig dokumentiert.

Zusätzlich wurde eine Schnittstelle zur Integration anderer Text-Editoren geschaffen, um den vom Internet Explorer abhängigen Rich Text Editor ersetzen zu können. Weitere Neuerungen umfassen ein Flexforms genanntes System für in XML individuell zu definierende und gespeicherte Inhaltselemente und die vollständige UTF-8-Unterstützung.

TYPO3 kann unter typo3.org heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 419,00€ (Bestpreis!)

robert 03. Mai 2004

schau mal unter: http://typo3.org/documentation/document-library/doc_tut_ftb1/

Michael 03. Mai 2004

Netter Versuch. Auf http://www.contentmanager.de/ kann man sich die Kriterien an sein CMS...

stalker 03. Mai 2004

http://www.webgui-cms.de

FloydDread 03. Mai 2004

hat jemand schon nähere Infos dazu gefunden? Gruss, Floyd


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    •  /